Show Less
Restricted access

Organstellung und Organvergütung in der monistisch verfassten Europäischen Aktiengesellschaft (SE)

Series:

Martin Bauer

Der Satzungsgeber einer Europäischen Aktiengesellschaft (SE) hat ein Wahlrecht zwischen dem dualistischen und dem monistischen System der Unternehmensverfassung. Im deutschen Aktienrecht ist das monistische System eine echte strukturelle Neuerung, die viele dogmatische und vor allem praktische Fragen aufwirft. Die Arbeit untersucht die Organstellung und die Organvergütung der Verwaltungsratsmitglieder und der geschäftsführenden Direktoren einer deutschen monistischen SE. Bestellung und Anstellung, Pflichtenstellung, Vergütungskompetenz, Höhe und Struktur der Vergütung sowie Publizität der Vergütung werden dabei einer kritischen Analyse unterzogen.
Aus dem Inhalt: Bestellung, Anstellung und Abberufung von Verwaltungsratsmitgliedern und geschäftsführenden Direktoren einer deutschen monistischen SE – Rechtsfragen der Vergütung von Verwaltungsratsmitgliedern und geschäftsführenden Direktoren einer deutschen monistischen SE.