Show Less
Restricted access

Die Berücksichtigung von Mittelstand und KMU im Steuerrecht

Series:

Tobias Rolfes

Das Buch befasst sich zunächst mit den Begriffen des Mittelstands und der «Kleinen und Mittleren Unternehmen» (KMU), um dann in einem Hauptteil deren Berücksichtigung im Steuerrecht zu untersuchen. Hierfür wird der Begriff des Mittelstands in juristisch fassbarer Weise definiert und danach zu dem auf europäischer Ebene gebildeten KMU-Begriff in Beziehung gesetzt. Hauptziel der Arbeit ist es, das Steuerrecht vor dem Hintergrund der gefundenen Begrifflichkeiten daraufhin zu untersuchen, ob und in welcher Art hier Ausformungen des Mittelstandsbegriffs existieren und inwiefern sie eine Art System bilden. Hierzu werden ganze steuerliche Regelungskomplexe wie das Halbeinkünfteverfahren und einzelne Begünstigungsnormen wie die Regeln zur Unternehmensnachfolgebesteuerung einer Wirkungsanalyse unterzogen.
Aus dem Inhalt: Die Begriffe des Mittelstands und der KMU – Auf die Unternehmensgröße abstellende Normen – Mittelstandsrelevante steuerliche Regelungskomplexe, u.a.: Halbeinkünfteverfahren, Freibeträge, Verlustabzüge – Mittelstandsrelevante Einzelnormen im Steuerrecht, u.a.: Investitionsabzugsbeträge und Abschreibungen nach § 7g EStG, Übertragung stiller Reserven nach §§ 6b, 6c EStG, Anrechnung der Gewerbesteuer nach § 35 EStG, Unternehmensnachfolgebesteuerung nach § 13a, 19a ErbStG, Zinsschranke, § 4h EStG.