Show Less
Restricted access

Elia vom Krit zum Jordan

Eine Untersuchung zur literarischen Makrostruktur und theologischen Intention der Elia-Ahab-Erzählung (1 Kön 16,29 bis 2 Kön 2,25)

Series:

Gunnar Begerau

Forscher des Alten Testaments nehmen literarische Strukturen der Elia-Erzählungen mit synchronen und diachronen Methoden unterschiedlich wahr. Diese Studie untersucht die Elia-Ahab-Erzählung nach ihrer Makrostruktur und leitet davon die theologische Intention ab. Es wird der Frage nachgegangen, ob nicht die einzelnen Elia-Erzählungen auch als gesamter literarischer Komplex verstanden werden können und weniger als einzelne kurze Geschichten. Aber welche Rolle spielen dann beispielsweise 1 Kön 20 und 22, in denen Elia nicht erscheint? «Stören» diese Kapitel dann in einer Gesamtperspektive der Elia-Ahab-Erzählung oder sind sie integraler Bestandteil eines großen Erzählstrangs im Königebuch von 1 Kön 17 bis 2 Kön 2? Die Arbeit zeigt, dass 1 Kön 16,29 bis 2 Kön 2,25 chiastisch aufgebaut ist und als große Erzählung einen wichtigen theologischen Beitrag für das Königebuch liefert.
Aus dem Inhalt: Methodische Ansätze zur Elia-Ahab-Erzählung – Methode des makrostrukturellen Ansatzes – Untersuchungen zur Makrostruktur der Elia-Ahab-Erzählung – Die Position der Elia-Ahab-Erzählung im Königebuch.