Show Less
Restricted access

Anerkennung der Restschuldbefreiung nach der EuInsVO

Unter Berücksichtigung der Auswirkungen der Reform der Restschuldbefreiung

Series:

Nikita Tkatchenko

Der dramatische Anstieg der Verbraucherinsolvenzverfahren in den letzten Jahren hat den Ruf nach einer tief greifenden Reform ausgelöst. Diese Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, die Reformdiskussion unter dem Aspekt der Anerkennung der Restschuldbefreiung im europäischen Ausland zu beleuchten. Anknüpfungspunkt ist der durch die EuInsVO vorgegebene rechtliche Rahmen. Ausgehend von der gegenwärtigen Rechtslage wurde untersucht, ob und unter welchen Voraussetzungen die Restschuldbefreiung im europäischen Ausland anerkannt wird. Im Anschluss wurde erörtert, ob das im Regierungsentwurf vom 22.08.2007 angelegte Reformmodell eine Änderung im Hinblick auf die Anerkennung bewirkt und hieraus Forderungen an ein künftiges Entschuldungsverfahren erwachsen können.
Aus dem Inhalt: Das gegenwärtige System der Restschuldbefreiung – Anerkennung von Insolvenzverfahren nach EuInsVO – Anerkennung der Restschuldbefreiung – Qualifikation eines Entschuldungsverfahrens als Insolvenzverfahren – Entschuldungsverfahren des Regierungsentwurfes vom 22.08.2007 als Insolvenzverfahren nach der EuInsVO.