Show Less
Restricted access

Vertragsgestaltung bei projektbezogener Zusammenarbeit

Am Beispiel der Kontrolle eines Architekten durch einen Projektsteuerer

Series:

Anton Horn

Die Gestaltung von Verträgen bei einer projektbezogenen Zusammenarbeit ist besonders anspruchsvoll. Häufig sollen zwei Personen zusammenarbeiten, die keine direkten vertraglichen Beziehungen haben, sondern jeweils Vertragspartner desselben Auftraggebers sind. Bei der Gestaltung dieser beiden Verträge müssen die Regelungen in einem Vertrag in ein bestimmtes Verhältnis zu den Regelungen in dem anderen Vertrag gebracht werden. Diese projektspezifische Vertragskoordinierung ist bei der Gestaltung der Verträge und der einzelnen Klauseln zu berücksichtigen.
Aus dem Inhalt: Das Beispiel «Kontrolle eines Architekten durch einen Projektsteuerer» – Eigenschaften einer projektbezogenen Kontrolle – Mögliche Vertragsstrukturen – Dreiseitiger Vertrag, contratto plurilaterale nach italienischem Recht – Vorgefundene Ansätze zur Vertragskoordinierung – Aufgabenverteilung, Kontakte zu Dritten, Informationsaustausch, Weisungsbeziehungen – Projektziele und ihre Änderungen – Projektabbruch, Haftung – Koordinierungsmethoden.