Show Less
Restricted access

Medienkonsum und Sprachverhalten

Eine Erhebung in Rheinland-Pfalz und im Saarland, repräsentativ für die Bundesrepublik

Series:

Walter Schenker

Mit den Objektbereichen «Medienkonsum» und «Sprachverhalten» werden zwei Forschungskomplexe in eine neue Fragestellung zusammengeführt, nämlich die soziologische Medienforschung und die linguistische Theorie schichten- und gruppenspezifischen Sprachgebrauchs. Die Erhebung basiert auf der Exploration von rund 4000 Informanten an 19 Erhebungsorten, deren Auswahl nach Schicht, Geschlecht, Generation und Ortsansässigkeit gewichtet ist und die in der Totalen den Durchschnitt der Bevölkerung in der Bundesrepublik repräsentiert. Die Auswertung mittels EDV erfolgt aufgrund der Signifikanzen nach den erhobenen sozialen Zugehörigkeiten sowie nach der demographischen Typik der einzelnen Erhebungsorte.
Aus dem Inhalt: U.a. Eingeschränkte Erfahrensmöglichkeit von direkter Welt und Resignation bei der Jugend - Korrelationen zwischen Dialektprestige und der Präferenz verschiedener Medien - Konfessionstypisches Verhalten - Parteipolitische Einwirkungen