Show Less
Restricted access

Erzähltechnik und Verfremdung

Die Montagetechnik und Perspektivierung in Alfred Döblin, «Berlin Alexanderplatz» und Franz Kafka, «Der Verschollene»

Series:

Christoph Dunz

Die Literatur der Moderne wird von der Ästhetik der Verfremdung geprägt. Obwohl der Begriff Verfremdung vor allem auf das Drama angewandt wird, brauchte ihn schon Bertolt Brecht auch für erzählende Werke. Als frühe Beispiele der deutschsprachigen Erzählkunst in diesem Jahrhundert werden je ein Roman von Franz Kafka und Alfred Döblin in bezug auf ihre Verfremdungsmechanismen untersucht.
Aus dem Inhalt: U.a. Dissoziation der Elemente und Verfremdung - Berlin Alexanderplatz: Die Montagetechnik als Verfremdung - Der Verschollene: Das Motiv des Traums.