Show Less
Restricted access

Aspekte der Soteriologie und Ekklesiologie bei Ambrosius von Mailand

Series:

Anne-Lene Fenger

Der von Ambrosius betonte gnadenhafte Charakter der Gottabbildlich- keit des Menschen schliesst nach deren Verlust eine Selbsterlösung aus. Damit stellen sich zwei Grundfragen: wie können Unwandelbarkeit Gottes und Erlösung vermittelt werden und warum ist die Inkarnation der angemessene Weg? Nach dem Aufweis der «objektiven Erlösung» muss gezeigt werden, wie der einzelne an diesem Heilsgeschehen Teil gewinnen kann. Hier liegt der Zugang zur Ekklesiologie und Sakramenten- lehre: der Kirche ist die bleibende Gegenwart Jesu Christi zugesagt.
Aus dem Inhalt: Schöpfung und Erlösung: zwei Gaben desselben Gottes - Die Notwendigkeit der wahren Gottheit und Menschheit Jesu - Die «subjektive Erlösung» - Bilder für die Kirche - Busse und Kirche.