Show Less
Restricted access

Gesellschaften in Bewegung. Emigration aus und Immigration nach Südosteuropa in Vergangenheit und Gegenwart

Series:

Edited By Ulf Brunnbauer, Karolina Novinšćak and Christian Voß

Migrationsprozesse unterschiedlicher Art prägen sowohl das gegenwärtige als auch das historische südöstliche Europa. Angesichts des quantitativen Umfangs der Migrationsbewegungen der letzten beiden Jahrhunderte, der Komplexität ihrer Ursachen, der Vielfalt ihrer Ziele und der Unterschiedlichkeit ihrer Formen erscheint Südosteuropa als regelrechtes Laboratorium, in dem zentrale Fragen der Migrationsforschung exemplarisch abgehandelt werden können. Für die Gesellschaften Südosteuropas ist Migration in ihren unterschiedlichen Spielarten - Immigration, Emigration, Binnenmigration, Transmigration, Rückkehrmigration, Zwangsmigration - nicht erst seit gestern ein zentraler Prägungsfaktor: Hier haben wir es mit Gesellschaften in Bewegung im wörtlichen Sinn zu tun. Der Band besteht aus fünfzehn empirisch fundierten Einzelstudien. In der Zusammenschau ergeben sie aber mehr als nur eine Addition von Erkenntnissen, da Migrationen nicht als statische Ergebnisse gedacht werden, sondern immer wieder aufs Neue kulturelle Veränderungen - und damit häufig neue Migrationen - nach sich ziehen.

Ulf Brunnbauer: Lokal – regional – global. Sudosteuropaische Emigrationsmuster vor dem Ersten Weltkrieg am Fallbeispiel des Konigreichs Kroatien, Slawonien und Dalmatien - Edvin Pezo: Migrations- und Ethnopolitik in Ausnahmezeiten. Jugoslawiens Turkei- Auswanderung unter der Regierung von Milan Stojadinovi (1935–1939) - Jenni Winterhagen: Die Pioniere von Imotski. Die Verwendung von Remittances am Beispiel Jugoslawiens - Karolina Novinšak: Gekommen, um zu gehen? Transnationale Lebensverlaufe und Grenzen ihrer statistischen Erfassung am Beispiel deutsch-kroatischer (Re-)Migration - Vladimir Ivanovi, Predrag J. Markovi: Der spate Sieg der Gartenzwerge: Okonomie- und Kulturtransfer durch die „Gastarbeiter“? Jugo-Serbische Fallbeispiele - Andrea Abramovi: Hybriditat in der Sprache von Migranten. Eine Studie zu deutschbosnisch/kroatisch/serbischem Code-Switching in Berlin - Gülsüm Depeli: Hochzeitsrituale deutsch-turkischer Gemeinschaften in Berlin - Christian Voß: Koethnische Migration im transregionalen Vergleich - Daniel Göler: Returnee’s Business in Sudosteuropa: Remigration als Entwicklungspotential in Albanien? - Bénédicte Michalon: Mobilitatspraktiken und Handelsstrategien von Kleinhandlern. Der grenzuberschreitende Verkehr an der rumanisch-moldauischen Grenze - Remus Gabriel Anghel: Entwicklung oder soziale Veranderung? Wirkungen der Migration in einer rumanischen Stadt - Ruža Toki: Identitatenbildung im Internet. Die makedonische Diaspora als transnationales Netzwerk - Anelia Kassabova: Wurzeln und Wege. Kontinuitaten im Wandel der Bilder von Migration in Bulgarien - Sevasti Trubeta: Die Internierungslager fur Grenzganger ohne Papiere auf der Agais-Insel Lesbos - Jutta Lauth Bacas: Now Greece, now earn money!“: Migrationserfahrungen und soziale Netze irregularer Migranten in Griechenland.