Show Less
Restricted access

Südslavisch unter romanischem Dach. Die Moliseslaven in Geschichte und Gegenwart im Spiegel ihrer Sprache

Teil II: Texte aus Montemitro und San Felice del Molise

Series:

Walter Breu and Giovanni Piccoli

Das Moliseslavische ist eine stark vom Aussterben bedrohte slavische Varietät in der süditalienischen Region Molise. Das auf drei Bände konzipierte Werk mit transkribierten, italienisch und deutsch übersetzten sowie wissenschaftlich kommentierten Tonaufnahmen wird einen umfassenden Überblick über diese südslavische Mikrosprache mit ihren drei Dialekten ermöglichen. Außerdem erlaubt es einen Einblick in die Alltagskultur und Erlebniswelt der Moliseslaven in Vergangenheit und Gegenwart. Während im bereits 2011 erschienen Teil I ausschließlich Texte gesprochener Sprache aus dem Hauptort Acquaviva Collecroce vorgelegt wurden, gilt der nun vorliegende Teil II den Aufnahmen aus den beiden weniger bekannten Dörfern Montemitro und San Felice del Molise. Teil III ist den sprachwissenschaftlichen Kommentaren einschließlich einer textorientierten Grammatik und soziokulturellen Erläuterungen gewidmet, bietet daneben aber auch gemischtsprachliche Diskussionen, thematisch stärker gebundene Rede, schriftliche Dokumente sowie insbesondere umfangreiche Beispiele aus der jüngst entstandenen moliseslavischen Literatur.

TEXTE GESPROCHENER SPRACHE AUS MONTEMITRO - 1. Lebensgeschichten, Krieg und Emigration  - 2. Alltag in Montemitro: damals und heute - 3. Erzählungen, Anekdoten und Legenden - TEXTE GESPROCHENER SPRACHE AUS SAN FELICE DEL MOLISE - 4. Lebensgeschichten, Krieg und Emigration - 5. Alltag in San Felice, damals und heute