Show Less
Open access

Der Wandel der Ortsnamen in den ehemals deutsch besiedelten Gebieten der Tschechoslowakei

Gezeigt an über 300 Beispielen ausgewählter ehemaliger Landkreise

Series:

Friedrich Lehmann

Leitfaden dieser Arbeit ist das 'Sudetendeutsche Ortsnamenverzeichnis' (1987), das in einer speziellen Liste (Liste IV /C S. 337-353) ein alphabetisches (deutsch-tschechisches) Verzeichnis der 1945-1955 amtlich geänderten Gemeinde- und Ortsnamen liefert. Verwendet wurden auch das Werk von Profous u.a. die Arbeit von Hosák/Šrámek, die 'M ístní jména na Moravě a ve Slezsku' (zwei Bände 1970-1980). Vor dem Hauptteil dieser Arbeit finde sich ein Abriß über die Geschichte dieser Region, der das Verhältnis zwischen Tschechen und Deutschen historisch beleuchten und schließlich auch das Ergebnis dieser Ortsnamenrevision mitbewerten soll.