Show Less
Restricted access

Joseph Anton Schöpf

Kanonist – Schriftsteller – Seelsorger

Series:

Andreas E. Graßmann

Die vorliegende Studie widmet sich dem Salzburger Diözesanpriester Dr. Joseph Anton Schöpf, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Salzburger Lehrkanzeln für Kirchengeschichte und Kirchenrecht maßgeblich prägte. Der Autor legt eine ausführliche Biografie sowie eine Darstellung seines wissenschaftlichen und allgemein-schriftstellerischen Wirkens vor. Schöpf präsentiert sich als vielschichtige Person: Er war rund 36 Jahre als akademischer Lehrer für Kirchengeschichte und Kirchenrecht tätig, wirkte aber darüber hinaus in zahlreichen unterschiedlichen Feldern im akademischen, sozialen, journalistischen, pastoralen sowie politischen Bereich.

Andreas E. Graßmann ist promovierter Universitätsassistent im Fach Kirchenrecht am Fachbereich Praktische Theologie der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Seine Arbeits- und Forschungsgebiete liegen u. a. in den Bereichen der Kirchlichen Rechtsgeschichte, der rechtlichen Grundlagen und Ausgestaltung des konfessionellen Religionsunterrichts sowie des kirchlichen Verkündigungs- und Heiligungsdienstes.