Show Less
Restricted access

Testen bildungssprachlicher Kompetenzen und akademischer Sprachkompetenzen

Zugänge für Schule und Hochschule

Series:

Edited By Anastasia Drackert, Mirka Mainzer-Murrenhoff, Anna Soltyska and Anna Timukova

Die Erfassung bildungssprachlicher Kompetenzen und akademischer Sprach-kompetenzen in der Fremd- oder Zweitsprache gewinnt in schulischen und universitären Kontexten zunehmend an Bedeutung. Dabei stehen die jeweiligen Akteure vor ähnlichen Fragestellungen und Herausforderungen: Was versteht man unter bildungssprachlicher Kompetenz und welche Aspekte davon sollen getestet werden? Welche Möglichkeiten der Operationalisierung gibt es? Welche Instrumente und Aufgabenformate eignen sich, um erforderliche Sprachkompetenzen abzubilden?
Der vorliegende Sammelband vereint elf Ansätze von deutschen und öster-reichischen WissenschaftlerInnen für unterschiedliche Bildungskontexte und Sprachen, wie z.B. English for Academic Purposes, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, CLIL, Russisch und Polnisch als Herkunftssprache. Die Beiträge präsentieren aktuelle Zugänge in Hinblick auf das Testen von Bildungssprache und akademischen Sprachkompetenzen und systematisieren bisherige Überlegungen aus den einzelnen Disziplinen.
Anastasia Drackert ist Juniorprofessorin an der Ruhr-Universität Bochum. In ihren empirischen Studien untersuchte sie u. a. die Leistungsbeurteilungskom-petenz von Fremd sprachenlehrkräften, den Einsatz von Selbstevaluationen im Fremdsprachen unterricht und das Konstrukt des C-Tests. Sie setzt sich für die Qualität von Tests in Forschung und Unterrichtspraxis ein.
Mirka Mainzer-Murrenhoff ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Sprachbildung und Mehrsprachigkeit der Ruhr-Universität Bochum. Sie forscht u.a. zur Erfassung bildungssprachlicher Kompetenz von SchülerInnen im C-Test-Format.
Anna Soltyska ist Dozentin für Englisch am Zentrum für Fremdsprachenausbildung der Ruhr-Universität Bochum, wo sie sich mit Testen von fremdsprachlichen Kompetenzen und Bewertung von fachsprachlichen Kompetenzen in universitären Kontexten beschäftigt.
Anna Timukova ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Fremdsprachenausbildung der Ruhr-Universität Bochum. Dort verantwortet sie die Entwicklung, Durchführung und Qualitätssicherung von Leistungsfeststellungsverfahren in den Sprachlehrveranstaltungen.