Show Less
Restricted access

Die Beeinflussbarkeit emotionalen Erlebens von Musik durch analytisches Hören

Psychologische und physiologische Beobachtungen

Series:

Gegenstand der vorliegenden Untersuchung ist das Verhältnis von «Denken und Fühlen» beim Anhören von Musik. In dem Experiment wird an Musikstücken aus verschiedenen Stilrichtungen getestet, wie sich das Lösen von Höraufgaben auf das besonders musikalischen Laien wesentlich vertrautere emotionale Erleben von Musik auswirkt.

«Die Arbeit von Rötter ist für mich ein Stück empirische Grundlagenforschung innerhalb der Musikpsychologie. Sein Beitrag ist übersichtlich und durchgehend interessant. ... Helga de la Motte ist ein vielversprechender Anfang ihrer Reihe gelungen. Herzlichen Glückwunsch¿» (Christiane Lange-Küttner, Musikpsychologie)
«Insgesamt eine sehr gediegene und fleißige Arbeit, die der musikpsychologischen Grundlagenforschung wichtige Impulse geben wird.» (Klaus-Ernst Behne, Musica)