Lade Inhalt...

Mediation als Verfahren konsensualer Streitbeilegung

Die deutsche, polnische und ukrainische Perspektive

von Tina de Vries (Band-Herausgeber:in)
©2012 Sammelband X, 241 Seiten

Zusammenfassung

Die Mediation ist eine spezielle Streitbeilegungsmethode, die zunehmend Anerkennung und Verbreitung findet. Der Mediator begleitet die Medianden in einem Kommunikationsprozess, der zur Erweiterung ihrer Perspektive führt und sie zur einvernehmlichen Lösung ihres Konflikts befähigt. Im ersten Teil des Tagungsbands geben deutsche, polnische und ukrainische Experten aus Wissenschaft und Praxis einen Überblick über die rechtstheoretischen und psychologischen Grundlagen der Mediation. Es werden die rechtliche Regelung der Mediation in den behandelten Ländern sowie die verschiedenen Anwendungsgebiete von Mediation, z. B. in der Wirtschaft, im Bereich der Arbeit, des Täter-Opfer-Ausgleichs oder bei der Lösung von Familienkonflikten dargestellt. Im zweiten Teil werden die Gesetzestexte zur Mediation im Zivil- und Handelsrecht in deutscher Übersetzung zugänglich gemacht.

Details

Seiten
X, 241
Jahr
2012
ISBN (PDF)
9783653019728
ISBN (Hardcover)
9783631615492
DOI
10.3726/978-3-653-01972-8
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2012 (September)
Schlagworte
Richtermediation Interkulturelle Kommunikation Arbeitsrecht Familienmediation grenzüberschreitende Konflikte
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. X, 241 S., 4 Tab., 1 Graf.

Biographische Angaben

Tina de Vries (Band-Herausgeber:in)

Tina de Vries ist wissenschaftliche Referentin für polnisches Recht am Institut für Ostrecht München, Rechtsanwältin und Mediatorin.

Zurück

Titel: Mediation als Verfahren konsensualer Streitbeilegung