Lade Inhalt...

Werbesprache im Deutschen und Chinesischen

Eine kontrastiv-linguistische und interkulturell-kommunikative Analyse

von Luyang Wang (Autor:in)
Dissertation 185 Seiten

Zusammenfassung

Diese Arbeit untersucht in einer kontrastiven Analyse die Werbesprache im Deutschen und Chinesischen aus linguistischer und interkultureller Perspektive. Die Untersuchung basiert auf Werbeanzeigen der Massenmedien in Deutschland und China. Neben der Zusammenfassung der sprachlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden auch die sprachlichen Phänomene in Bezug auf den kulturellen Hintergrund erläutert. Schwerpunkt der Arbeit ist der erstmalige Versuch eines umfangreichen Vergleichs der deutschen und chinesischen Werbesprache auf der Wort-, Satz- und Textebene. Über die empirische Analyse hinaus geht die Untersuchung dabei auch auf die werbesprachlichen Strategien in Deutschland und China ein, die auf eine erfolgreiche Werbegestaltung im internationalen Rahmen abzielen.

Details

Seiten
185
ISBN (PDF)
9783653027235
ISBN (Hardcover)
9783631641057
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (November)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 185 S., 10 farb. Abb., 18 s/w Abb., 7 Tab.

Biographische Angaben

Luyang Wang (Autor:in)

Luyang Wang studierte Germanistik an der Universität Nanjing (VR China) und arbeitet dort seit 2001 als Dozentin in der Deutschabteilung. Sie promovierte von 2005 bis 2009 ebenfalls an der Universität Nanjing (VR China). 2012 arbeitete sie als Gastdozentin an der Universität Göttingen.

Zurück

Titel: Werbesprache im Deutschen und Chinesischen