Lade Inhalt...

Versuche von Musikgeschichtsschreibung in Zeiten musikalischer Kanonbildung

Die Musikgeschichten von Sir John Hawkins, Charles Burney und Johann Nicolaus Forkel

von Christiane Vorster (Autor:in)
Dissertation 455 Seiten

Zusammenfassung

Die Musikgeschichten von Hawkins, Burney und Forkel nehmen in der breitenwirksamen Vermittlung musikästhetischer Kategorien in der Aufklärungszeit einen zentralen Platz ein, da ihre Bücher explizit auf eine weite Leserschaft abzielen. Ziel des Buches ist es, Strömungen der damaligen Geschichtsschreibung zu untersuchen, nach dem möglichen Interesse einer Leserschaft von Musikgeschichten zu fragen, die möglichen Motivationen der Autoren herauszuarbeiten, ihre Erzähltechniken zu analysieren, die von ihnen propagierte Bedeutung der Musik für die Gesellschaft zu untersuchen sowie die Ergebnisse in die Entstehungsphase des musikalischen Kanons einzuordnen.

Details

Seiten
455
ISBN (PDF)
9783653033816
ISBN (Paperback)
9783631641828
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (November)
Schlagworte
Kanonbildung 18. Jahrhundert Kulturtransfer Musikliteratur Intertextualität Musikästhetik
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 455 S., 3 s/w Abb., 2 Graf.

Biographische Angaben

Christiane Vorster (Autor:in)

Christiane Marianne Vorster, 2006 Magister in Musikwissenschaft, Anglistik und Amerikanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2013 Promotion in Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Zurück

Titel: Versuche von Musikgeschichtsschreibung in Zeiten musikalischer Kanonbildung