Lade Inhalt...

Die UNCITRAL Arbitration Rules als «semi-institutionelle» Schiedsverfahrensregeln

von Mirko Widdascheck (Autor:in)
©2016 Dissertation XX, 122 Seiten

Zusammenfassung

Diese Monographie beleuchtet die Eingriffsmöglichkeiten von außen in ein Schiedsverfahren unter UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln. Das Regelwerk überträgt der sog. Ernennenden und der sog. Bestimmenden Stelle Entscheidungsmöglichkeiten, die mit denen gängiger Schiedsinstitutionen vergleichbar sind oder sogar über diese hinausgehen. Die Verfahren werden damit durch die Anwendbarkeit dieser Schiedsverfahrensregeln «institutionalisiert». Gleichzeitig wird das Entscheidungsmonopol staatlicher Gerichte gebrochen. Der Autor untersucht die übertragenen Kompetenzen ausführlich, um eine Einordnung des Regelwerkes nach der Novellierung 2010 als «semi-institutionelle» Schiedsverfahrensregeln zu belegen.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Autorenangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Literaturverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • A. Problemaufriss
  • B. Die Grundlagen der Schiedsgerichtsbarkeit
  • I. Anerkennung und Vollstreckung von Schiedsklausel und Schiedsspruch
  • II. Die anwendbaren Schiedsgesetze und Schiedsverfahrensregeln
  • III. Die Unterscheidung zwischen Ad hoc Schiedsverfahren und institutionellen Schiedsverfahren
  • 1. Ad hoc Schiedsverfahren
  • 2. Institutionelle Schiedsverfahren
  • a) Die Internationale Handelskammer (ICC)
  • b) Das Schiedsinstitut der Stockholmer Handelskammer (SCC)
  • c) Die Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
  • IV. Die UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln
  • 1. Die United Nations Commission on the International Trade Law
  • 2. Die Ausarbeitung der UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln
  • 3. Die Ernennende und Bestimmende Stelle in Verfahren unter UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln
  • a) Die Rolle der „Ernennenden Stelle“
  • b) Die Rolle der „Bestimmenden Stelle“
  • c) Der neue Artikel 6 der UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln von 2010
  • 4. Die Verflechtungen zwischen UNCITRAL und den Schiedsinstitutionen
  • C. Die Eingriffsmöglichkeiten in das Schiedsverfahren als Anhaltspunkte für die Einordnung als semi-institutionelle Schiedsverfahrensregeln
  • I. Die Zusammensetzung des Schiedsgerichts
  • 1. Die Anzahl der Schiedsrichter
  • 2. Die Ernennung der Schiedsrichter
  • a) Die Bestimmung des Einzelschiedsrichters
  • b) Die Bestimmung der „Parteischiedsrichter“
  • c) Die Bestimmung des Vorsitzenden
  • d) Die Bestimmung in Mehrparteienverfahren
  • 3. Die Ablehnung der Schiedsrichter
  • 4. Die Fortführung des Schiedsverfahrens
  • a) Die Ersatzbenennung eines Schiedsrichters
  • b) Das Rumpfschiedsgericht
  • II. Die Zuständigkeit des Schiedsgerichts
  • III. Der Sitz des Schiedsverfahrens
  • IV. Die Verbindung mehrerer Verfahren
  • V. Das anwendbare Recht
  • VI. Die Administration des Verfahrens
  • 1. Die organisatorischen Aufgaben
  • 2. Die Kommunikation der Schriftstücke
  • a) Der Beginn des Schiedsverfahrens
  • b) Die Bestellung der Schiedsrichter
  • c) Die Kommunikation während des Verfahrens
  • d) Der Abschluss des Schiedsverfahrens
  • VII. Die Kosten des Verfahrens
  • 1. Die Verwaltungsgebühren
  • 2. Der Kostenvorschuss
  • 3. Die abschließende Festsetzung der Verfahrenskosten
  • D. Zusammenfassung der wesentlichen Erkenntnisse und Schlussbetrachtung
  • I. Zusammenfassung der wesentlichen Erkenntnisse
  • II. Schlussbetrachtung zur Einordnung der UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln als semi-institutionelle Schiedsverfahrensregeln
  • Anhang
  • I. Die UNCITRAL Arbitration Rules 2010
  • II. Die Verwaltungsgebühren der Schiedsinstitutionen
  • III. Die Schiedsrichterhonorare in institutionellen Schiedsverfahren

| xi →

Literaturverzeichnis

ADEN, MENNO:Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit, 2. Auflage 2003

ALBERS, STEPHAN: Der parteibestellte Schiedsrichter im schiedsgerichtlichen Verfahren der ZPO und das Gebot überparteilicher Rechtspflege, Frankfurt a.M. 1995

AMRO, IHAB: The Refusal of Recognition and Enforcement of a Foreign Arbitral Award under the New York Convention of 1958: A Comparative Study in Common Law and Civil Law Countries, Vindobona Journal of International Commercial Law and Arbitration 2011, S. 365–388

ARKIN, HARRY: International Ad Hoc Arbitration: A Practical Alternative, International Business Lawyer 1987, S. 5–12

BENEYTO, JOSÉ-MARIA / BRÖDERMANN, ECKART / MEYER, BERNHARD F. / ZHAO, HANG: Neue Wege in der Schiedsgerichtsbarkeit: das Chinese European Arbitration Centre (CEAC) für China-Verträge, Recht der Internationalen Wirtschaft 2011, S. 12–29

BERGER, KLAUS PETER: Schiedsrichterbestellung in Mehrparteienschiedsverfahren – Der Fall „Dutco Construction“ vor französischen Gerichten, Recht der Internationalen Wirtschaft 1993, S. 702–709

BERGER, KLAUS PETER: Aufgaben und Grenzen der Parteiautonomie in der internationalen Wirtschaftsschiedsgerichtsbarkeit, Recht der Internationalen Wirtschaft 1994, S. 12–18

BERGER, KLAUS PETER: Herausforderungen für die (deutsche) Schiedsgerichtsbarkeit, Zeitschrift für Schiedsverfahren 2009, S. 289–299

BINDER, PETER: International commercial arbitration and conciliation in UNCITRAL model law jurisdictions, 3. Auflage, London 2010

BINDER, PETER: Analytical Commentary to the UNCITRAL Arbitration Rules, London 2013

BLACK, HENRY CAMPBELL: Black’s Law Dictionary, 8. Auflage, St. Paul 2004

BLESSING, MARC: Die LCIA Rules – aus der Sicht des Praktikers, Zeitschrift für Schiedsverfahren 2003, S. 198–206

BLOCK-LIEB, SUSANN / HALLIDAY, TERENCE: Legitimation and Global Lawmaking, Fordham Law Legal Studies Research Paper No 952492, Dezember 2006, abrufbar unter: http://ssrn.com/abstract=952492 ← xi | xii →

BÖCKSTIEGEL, KARL-HEINZ: Schiedsgerichte und staatliche Gerichte; Neue Entwicklungen und Folgerungen für Vertrags- und Schiedsgerichtspraxis, Recht der Internationalen Wirtschaft 1979, S. 161–166

BÖCKSTIEGEL, KARL-HEINZ: Die UNCITRAL-Verfahrensordnung für Wirtschaftsschiedsgerichtsbarkeit und das anwendbare Recht, Recht der Internationalen Wirtschaft 1982, S. 706–712

BÖCKSTIEGEL, KARL-HEINZ: Die Schiedsgerichtsbarkeit in Deutschland, Zeitschrift für Schiedsverfahren 2009, S. 3–8

BÖCKSTIEGEL, KARL-HEINZ / KRÖLL, STEFAN MICHAEL / NACIMIENTO, PATRICIA: Arbitration in Germany; The Model Law in Practice, Alphen aan den Rijn 2007

BORN, GARY B.: International Commercial Arbitration, 2. Auflage, Alphen aan den Rijn, 2014

BREDOW, JENS: Das neue 10. Buch der ZPO – ein Überblick, Betriebs Berater Beilage 1998, Nr. 2, S. 2–6

BREDOW, JENS: Aus dem Tagebuch einer Schiedsgerichtsinstitution, Zeitschrift für Schiedsverfahren 2009, S. 22–26

CARON, DAVID / CAPLAN, LEE: The UNCITRAL Arbitration Rules – A Commentary, 2. Auflage, Oxford 2013

CRAWFORD, JAMES: The Permanent Court of Arbitration and Mixed Arbitration, on the occasion of a Celebration of the Centenary of the PCA, 18.10.2007, abrufbar unter: http://www.pca-cpa.org/upload/files/Crawford%20EN.pdf

DEUTSCHE INSTITUTION FÜR SCHIEDSGERICHTSBARKEIT E.V.: Übernahme des UNCITRAL Modellgesetzes über die Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in das Deutsche Recht, Köln 1989, abrufbar unter: http://www.dis-arb.de/upload/varia/DIS_Entwurf.pdf

DEUTSCHE INSTITUTION FÜR SCHIEDSGERICHTSBARKEIT E.V.: Entwicklung der Anzahl der Schiedsverfahren nach DIS-SchO; abrufbar unter: http://www.dis-arb.de/de/39/content/statistik-id54

DERAINS, YVES / SCHWARTZ, ERIC: A guide to the ICC rules of arbitration, 2. Auflage, Den Haag 2005

DRYMER, STEPHEN L.: The revised 2010 UNCITRAL Arbitration Rules: New Rules / New Roles for Designating and Appointing Authorities, Swiss Arbitration Association Bulletin 2010, S. 869–877 ← xii | xiii →

FARIA, JOSE ANGELO ESTRELLA: The Relationship between formulation agencies in international legal harmonization: Competition, Cooperation, or peaceful coexistence? A few remarks on the experience of UNCITRAL, Loyola Law Review 2005, S. 253–284

Details

Seiten
XX, 122
Jahr
2016
ISBN (PDF)
9783653069693
ISBN (ePUB)
9783653957549
ISBN (MOBI)
9783653957532
ISBN (Hardcover)
9783631675403
DOI
10.3726/978-3-653-06969-3
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2016 (Mai)
Schlagworte
ad-hoc Schiedsverfahren institutionelle Schiedsverfahren Ernennende Stelle Internationales Handelsrecht
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2016. XX, 122 S.

Biographische Angaben

Mirko Widdascheck (Autor:in)

Mirko Widdascheck studierte Rechtswissenschaften an der Leibniz-Universität Hannover sowie in Stockholm und ist mittlerweile am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Sozialrecht (Leibniz-Universität Hannover) als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Während seines Studiums konnte er besondere Kenntnisse im Internationalen Recht und in der Schiedsgerichtsbarkeit erwerben und u.a. im Rahmen des Willem C. Vis Moot Courts praktische Erfahrungen sammeln.

Zurück

Titel: Die UNCITRAL Arbitration Rules als «semi-institutionelle» Schiedsverfahrensregeln