Lade Inhalt...

Vertrauensforschung 2010: A State of the Art

von Martin K. W. Schweer (Band-Herausgeber:in)
Konferenzband 250 Seiten

Zusammenfassung

Die Vertrauensforschung, noch vor 10 Jahren eine Art Stiefkind wissenschaftlicher Schwerpunktsetzungen, boomt. Neue Erkenntnisse sind gewonnen, neue Themenfelder erschlossen, im gesellschaftlichen Diskurs sind Vertrauensphänomene bzw. Vertrauenskrisen in aller Munde. Dieser Band versucht, die inzwischen hohe Vielfalt der vorliegenden Forschungsergebnisse zu bündeln und den ‘State of the Art’ in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen zu resümieren. Aktuelle theoretische Strömungen, wissenschaftliche Fragestellungen und empirische Ergebnisse werden von renommierten Wissenschaftler/innen interdisziplinär beleuchtet. Die behandelten Thematiken orientieren sich hierbei an zentralen Lebensbereichen und -phasen, dementsprechend liegt der Fokus auf den Aspekten «Vertrauen im Lebenslauf», «Vertrauen und soziale Systeme» sowie «Vertrauen im Kontext von Prävention und Intervention».

Details

Seiten
250
ISBN (PDF)
9783653009255
ISBN (Paperback)
9783631579923
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (August)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 249 S., 6 Abb., 4 Tab.

Biographische Angaben

Martin K. W. Schweer (Band-Herausgeber:in)

Der Herausgeber: Martin K. W. Schweer ist seit 1998 Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie an der Hochschule Vechta und Leiter des dort ansässigen Zentrums für Vertrauensforschung (ZfV). Seine Forschungsschwerpunkte beziehen sich auf die Bereiche «Schule und Organisation» sowie «sportpsychologische Beratung und Betreuung» unter besonderer Berücksichtigung des Vertrauensphänomens.

Zurück

Titel: Vertrauensforschung 2010: A State of the Art