Lade Inhalt...

Phraseologie als Schnittstelle von Sprache und Kultur II

Öffentlicher Raum – Medien – Phraseodidaktik

von Zofia Berdychowska (Band-Herausgeber) Heinz-Helmut Lüger (Band-Herausgeber) Czesława Schatte (Band-Herausgeber) Grażyna Zenderowska-Korpus (Band-Herausgeber)
Sammelband 222 Seiten

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Herausgeberangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Inhaltsverzeichnis
  • Phraseologie – Fragen des Gebrauchs und der Vermittlung (Heinz-Helmut Lüger / Grażyna Zenderowska-Korpus)
  • I. Phraseologie im öffentlichen Raum
  • Zur Phraseologie im urbanen Raum (Françoise Hammer)
  • Phraseologie und politischer Sprachgebrauch (Heinz-Helmut Lüger)
  • Strukturelle und textuelle Routinisierung und Konventionalisierung der Rechtstexte am Beispiel des Mietvertrages (Małgorzata Płomińska)
  • II. Medialer Phrasemgebrauch
  • ‚Spielerisches‘ Sprechen und Denken: Idiomatische Phraseologismen aus der Domäne ‚Spiel‘ und die metaphorische Konzeptualisierung der Welt (Jürgen Ehrenmüller)
  • Sprachspielerischer Gebrauch von Phraseologismen auf der Website „Der Postillon“ (Joanna Janicka)
  • „Rost in peace“, „Bus auf weiteres“, „Van schon, den schon“ – die kreative Abwandlung von Phraseologismen in Artikelüberschriften der Special Interest-Zeitschrift Auto, Motor, Sport (Nadine Rentel)
  • Der Einsatz von Gesprächsformeln in deutschen Rundfunk- und Onlinepresseinterviews (Justyna Duch-Adamczyk)
  • Modifikationen der Phraseologismen in der polnischen Comicserie „Wilq Superbohater“ (Magdalena Bednarczyk-Gacek)
  • III. Phraseodidaktische Vorschläge
  • Phraseologie und Kommunikation aus didaktischer Sicht (Grażyna Zenderowska-Korpus)
  • Förderung der fremdsprachlichen phraseologischen Kompetenz durch computervisualisiertes Storytelling (Henryk Mazepa)
  • ‘Erlernen, wo nachzuschlagen ist‘ – einige Bemerkungen zur phraseologischen Kompetenz polnischer Germanistikstudenten (Dominika Janus)
  • Emotive Formeln in ein- und zweisprachigen Lernerwörterbüchern Deutsch als Fremdsprache (Krzysztof Nerlicki)
  • Reihenübersicht

Zofia Berdychowska / Heinz-Helmut Lüger / Czesława Schatte /
Grażyna Zenderowska-Korpus (Hrsg.)

Phraseologie als Schnittstelle von Sprache und Kultur II

Öffentlicher Raum – Medien – Phraseodidaktik

Herausgeberangaben

Zofia Berdychowska und Grażyna Zenderowska-Korpus sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Institut für Germanistik der Jagiellonen-Universität in Kraków. Czesława Schatte ist Germanistin an der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań. Heinz-Helmut Lüger war bis 2011 als Professor für Romanistik an der Universität Koblenz-Landau tätig. Die gemeinsamen Forschungsschwerpunkte der Herausgeber sind Phraseologie, Text-, Diskurs- und Pragmalinguistik sowie kontrastive Linguistik

Über das Buch

Der Band enthält Beiträge zum Phrasemgebrauch im öffentlichen Raum und in den Medien sowie zu phraseographischen und phraseodidaktischen Fragestellungen. Phraseologie ist ein Forschungsfeld, das ständig erweitert und erneuert wird, sowohl bezüglich des Gegenstandsbereichs, der Untersuchungsmethoden und Zugänge als auch hinsichtlich der angestrebten Anwendungsbereiche der erzielten Ergebnisse. Die Beiträge in diesem Buch wie auch in Band I sind das Ergebnis eines internationalen Austausches zum Thema „Phraseologie als Schnittstelle von Lexik, Grammatik, Pragmatik und Kultur“, organisiert an der Jagiellonen-Universität Kraków.

Zitierfähigkeit des eBooks

Diese Ausgabe des eBooks ist zitierfähig. Dazu wurden der Beginn und das Ende einer Seite gekennzeichnet. Sollte eine neue Seite genau in einem Wort beginnen, erfolgt diese Kennzeichnung auch exakt an dieser Stelle, so dass ein Wort durch diese Darstellung getrennt sein kann.

Inhaltsverzeichnis

Heinz-Helmut Lüger, Grażyna Zenderowska-Korpus

Phraseologie – Fragen des Gebrauchs und der Vermittlung

I. Phraseologie im öffentlichen Raum

Françoise Hammer

Zur Phraseologie im urbanen Raum

Heinz-Helmut Lüger

Phraseologie und politischer Sprachgebrauch

Małgorzata Płomińska

Strukturelle und textuelle Routinisierung und Konventionalisierung der Rechtstexte am Beispiel des Mietvertrages

II. Medialer Phrasemgebrauch

Jürgen Ehrenmüller

‚Spielerisches‘ Sprechen und Denken: Idiomatische Phraseologismen aus der Domäne ‚Spiel‘ und die metaphorische Konzeptualisierung der Welt

Joanna Janicka

Sprachspielerischer Gebrauch von Phraseologismen auf der Website „Der Postillon“

Nadine Rentel

„Rost in peace“, „Bus auf weiteres“, „Van schon, den schon“ – die kreative Abwandlung von Phraseologismen in Artikelüberschriften der Special Interest-Zeitschrift Auto, Motor, Sport

Justyna Duch-Adamczyk

Der Einsatz von Gesprächsformeln in deutschen Rundfunk- und Onlinepresseinterviews←5 | 6→

Magdalena Bednarczyk-Gacek

Modifikationen der Phraseologismen in der polnischen Comicserie „Wilq Superbohater“

III. Phraseodidaktische Vorschläge

Grażyna Zenderowska-Korpus

Phraseologie und Kommunikation aus didaktischer Sicht

Henryk Mazepa

Förderung der fremdsprachlichen phraseologischen Kompetenz durch computervisualisiertes Storytelling

Dominika Janus

‘Erlernen, wo nachzuschlagen ist‘ – einige Bemerkungen zur phraseologischen Kompetenz polnischer Germanistikstudenten

Krzysztof Nerlicki

Emotive Formeln in ein- und zweisprachigen Lernerwörterbüchern Deutsch als Fremdsprache←6 | 7→

Heinz-Helmut Lüger, Universität Koblenz-Landau / Grażyna Zenderowska-Korpus, Uniwersytet Jagielloński, Kraków

Phraseologie – Fragen des Gebrauchs und der Vermittlung

Abstract: Numerous scholarly researches and insights into the field of phraseology have produced a wealth of different findings well documented in many publications. Among them are those specifically related to the use of phrasemes and their functional and text-forming potentials, which go beyond the properties of the linguistic system they originate in. While verbal actions can be carried out by using routine formulas, proverbs and clichés, the use of the phrasolexeme can modify the propositional content of a discourse fragment in which it is embedded. Textual references, manifestations and functions of phrasemes used in various media sources, speech conventions and their modifications, as well as different perspectives on their didactic implications are the subject of phraseopragmatic research which is reflected in the contributions published in the present volume. They, in turn, may stimulate further research and produce more findings.

Keywords: idiomatic phrasemes, creative modifications, stylistic potential of phraseological units, phrasemes in political discourse, phraseological dictionaries, phraseology and language teaching

Details

Seiten
222
ISBN (PDF)
9783631731932
ISBN (ePUB)
9783631731949
ISBN (MOBI)
9783631731956
ISBN (Buch)
9783631731925
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2018 (August)
Schlagworte
Politischer und medialer Phrasemgebrauch Routinisierung Sprachspiele und Metaphern Formulierungsmuster Gesprӓchsformeln Phraseodidaktik
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2017. 222 S., 33 s/w Abb., 12 s/w Tab.

Biographische Angaben

Zofia Berdychowska (Band-Herausgeber) Heinz-Helmut Lüger (Band-Herausgeber) Czesława Schatte (Band-Herausgeber) Grażyna Zenderowska-Korpus (Band-Herausgeber)

Zofia Berdychowska und Grażyna Zenderowska-Korpus sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Institut für Germanistik der Jagiellonen-Universität in Kraków. Czesława Schatte ist Germanistin an der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań. Heinz-Helmut Lüger war bis 2011 als Professor für Romanistik an der Universität Koblenz-Landau tätig. Die gemeinsamen Forschungsschwerpunkte der Herausgeber sind Phraseologie, Text-, Diskurs- und Pragmalinguistik sowie kontrastive Linguistik.

Zurück

Titel: Phraseologie als Schnittstelle von Sprache und Kultur II