Lade Inhalt...

Unsicherheit als Herausforderung für die Wissenschaft

Reflexionen aus Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften

von Nina Janich (Band-Herausgeber:in) Lisa Rhein (Band-Herausgeber:in)
Konferenzband 258 Seiten
Open Access

Zusammenfassung

Das Buch präsentiert eine disziplinäre Vielfalt an Perspektiven auf Unsicherheit in der Wissenschaft. Schwerpunkte sind Klimaforschung, Umweltwissenschaft und Technikfolgenabschätzung. Die Beiträge diskutieren Gründe und Folgen wissenschaftlicher Unsicherheit und einer entsprechenden Verantwortung der Wissenschaft. Vertreten sind Kommunikationswissenschaft, Linguistik, Philosophie, Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre sowie Chemie und Klimawissenschaft.
Der Band dokumentiert die ungewöhnliche Kooperation zweier Schwerpunktprogramme der Deutschen Forschungsgemeinschaft – «Wissenschaft und Öffentlichkeit» und «Climate Engineering: Risks, Challenges, Opportunities?» –, die sich auf einer Tagung an der TU Darmstadt mit weiteren WissenschaftlerInnen zu Austausch und kritischer Reflexion getroffen haben.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Herausgeberangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung (Nina Janich / Lisa Rhein)
  • Beispielhafte Problemlagen: Unsicherheiten in der Klima- und Umweltforschung
  • Bewertung von Modellqualität und Unsicherheiten in der Klimamodellierung (Andreas Oschlies)
  • Der ökonomische Wert von Klimainformation: Zur Neuinterpretation von Klimazielen unter antizipiertem Lernen (Hermann Held)
  • Unsicherheit als zentrales Problem in der Risikobewertung für Chemikalien (Martin Scheringer)
  • Unsicherheit in der wissenschaftsinternen und wissenschaftsexternen Kommunikation
  • Thematisierung von Nichtwissen und Unsicherheiten in wissenschaftlichen Diskussionen (Lisa Rhein)
  • Kommunikation ungesicherter wissenschaftlicher Evidenz – Herausforderungen für Wissenschaftler, Journalisten und Publikum (Michaela Maier / Lars Guenther / Georg Ruhrmann / Berend Barkela / Jutta Milde)
  • Wissen, Nichtwissen, Unwissen, Unsicherheit: Zur Operationalisierung und Auswertung von Wissensitems am Beispiel des Klimawissens (Monika Taddicken / Anne Reif / Imke Hoppe)
  • Zukunft & Verantwortung
  • Verantwortungsvoll das Klima manipulieren? Unsicherheit und Verantwortung im Diskurs um Climate Engineering (Nils Matzner / Daniel Barben)
  • Verantwortung unter der Bedingung von Unsicherheit – und was KlimawissenschaftlerInnen darunter verstehen (Nina Janich / Christiane Stumpf)
  • Verantwortung für das Unvermeidliche. Wissenschaftliches Nichtwissen als Gegenstand epistemischer Selbstreflexion und politischer Gestaltung (Peter Wehling)
  • Aus Unsicherheit lernen? Die hermeneutische Dimension unsicherer Zukünfte (Armin Grunwald)
  • Übersicht über die Autorinnen und Autoren

Nina Janich / Lisa Rhein (Hrsg.)

Unsicherheit als Herausforderung
für die Wissenschaft

Reflexionen aus Natur-, Sozialund
Geisteswissenschaften

Herausgeberangaben

Nina Janich ist Professorin für Germanistische Linguistik an der Technischen Universität Darmstadt mit einem Forschungsschwerpunkt auf Wissenschaftskommunikation. Sie ist Mitglied der DFG-Schwerpunktprogramme „Wissenschaft und Öffentlichkeit“ und „Climate Engineering: Risks, Challenges, Opportunities?“.

Lisa Rhein ist germanistische Linguistin und wurde an der Technischen Universität Darmstadt über Selbstdarstellungsverhalten von Wissenschaftlern in interdisziplinären Diskussionen promoviert.

Über das Buch

Das Buch präsentiert eine disziplinäre Vielfalt an Perspektiven auf Unsicherheit in der Wissenschaft. Schwerpunkte sind Klimaforschung, Umweltwissenschaft und Technikfolgenabschätzung. Die Beiträge diskutieren Gründe und Folgen wissenschaftlicher Unsicherheit und einer entsprechenden Verantwortung der Wissenschaft. Vertreten sind Kommunikationswissenschaft, Linguistik, Philosophie, Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre sowie Chemie und Klimawissenschaft.

Der Band dokumentiert die ungewöhnliche Kooperation zweier Schwerpunktprogramme der Deutschen Forschungsgemeinschaft – „Wissenschaft und Öffentlichkeit“ und „Climate Engineering: Risks, Challenges, Opportunities?“ –, deren Mitglieder sich auf einer Tagung an der TU Darmstadt mit weiteren WissenschaftlerInnen zu Austausch und kritischer Reflexion getroffen haben.

Zitierfähigkeit des eBooks

Diese Ausgabe des eBooks ist zitierfähig. Dazu wurden der Beginn und das Ende einer Seite gekennzeichnet. Sollte eine neue Seite genau in einem Wort beginnen, erfolgt diese Kennzeichnung auch exakt an dieser Stelle, so dass ein Wort durch diese Darstellung getrennt sein kann.

Inhaltsverzeichnis

Nina Janich & Lisa Rhein

Einleitung

Beispielhafte Problemlagen: Unsicherheiten in der Klima- und Umweltforschung

Andreas Oschlies

Bewertung von Modellqualität und Unsicherheiten in der Klimamodellierung

Hermann Held

Der ökonomische Wert von Klimainformation: Zur Neuinterpretation von Klimazielen unter antizipiertem Lernen

Martin Scheringer

Unsicherheit als zentrales Problem in der Risikobewertung für Chemikalien

Unsicherheit in der wissenschaftsinternen und wissenschaftsexternen Kommunikation

Lisa Rhein

Thematisierung von Nichtwissen und Unsicherheiten in wissenschaftlichen Diskussionen

Michaela Maier, Lars Guenther, Georg Ruhrmann, Berend Barkela & Jutta Milde

Kommunikation ungesicherter wissenschaftlicher Evidenz – Herausforderungen für Wissenschaftler, Journalisten und Publikum

Monika Taddicken, Anne Reif & Imke Hoppe

Wissen, Nichtwissen, Unwissen, Unsicherheit: Zur Operationalisierung und Auswertung von Wissensitems am Beispiel des Klimawissens ←5 | 6→

Zukunft & Verantwortung

Nils Matzner & Daniel Barben

Verantwortungsvoll das Klima manipulieren? Unsicherheit und Verantwortung im Diskurs um Climate Engineering

Nina Janich & Christiane Stumpf

Verantwortung unter der Bedingung von Unsicherheit – und was KlimawissenschaftlerInnen darunter verstehen

Peter Wehling

Verantwortung für das Unvermeidliche. Wissenschaftliches Nichtwissen als Gegenstand epistemischer Selbstreflexion und politischer Gestaltung

Armin Grunwald

Aus Unsicherheit lernen? Die hermeneutische Dimension unsicherer Zukünfte

Übersicht über die Autorinnen und Autoren ←6 | 7→

Nina Janich & Lisa Rhein (Darmstadt)

Einleitung

Nichtwissen • unsicheres Wissen • Wissenslücken • fragile Evidenz • fragiles Wissen

Grenzen des Wissens • Grenzen der Erkenntnis

konfligierende Evidenz • Kontroverse

Details

Seiten
258
ISBN (PDF)
9783631761526
ISBN (ePUB)
9783631761533
ISBN (MOBI)
9783631761540
ISBN (Hardcover)
9783631761045
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2018 (September)
Schlagworte
Technikfolgenabschätzung Zukunft/Zukünfte Wissenschaftsjournalismus Verantwortung Klimamodellierung Klimawandel
Erschienen
Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2018. 256 S., 1 farb. Abb., 1 s/w Abb., 10 Tab., 3 Graf.

Biographische Angaben

Nina Janich (Band-Herausgeber:in) Lisa Rhein (Band-Herausgeber:in)

Nina Janich ist Professorin für Germanistische Linguistik an der Technischen Universität Darmstadt mit einem Forschungsschwerpunkt auf Wissenschaftskommunikation. Sie ist Mitglied der DFG-Schwerpunktprogramme «Wissenschaft und Öffentlichkeit» und «Climate Engineering: Risks, Challenges, Opportunities?». Lisa Rhein ist germanistische Linguistin und wurde an der Technischen Universität Darmstadt über Selbstdarstellungsverhalten von Wissenschaftlern in interdisziplinären Diskussionen promoviert.

Zurück

Titel: Unsicherheit als Herausforderung für die Wissenschaft