Lade Inhalt...

Philosophie an der Schwelle des 21. Jahrhunderts

Geschichte der Philosophie, Philosophische Anthropologie, Ethik, Wissenschaftstheorie, Politische Philosophie

von Ewa Czerwinska-Schupp (Band-Herausgeber)
Sammelband 400 Seiten
Reihe: Dia-Logos

Zusammenfassung

Das Buch umfaßt Artikel, Abhandlungen und Essays der Autorschaft von Wiener und Posener Philosophen aus dem Gebiet der Historiosophie, der philosophischen Anthropologie, der Ethik, der Wissenschaftsphilosophie und der politischen Philosophie. Sie werden von einem Leitmotiv zusammengehalten, nämlich der nicht immer direkt gestellten Frage nach der Stellung und der Rolle der Philosophie heute, nach ihrer gegenwärtigen und zukünftigen Bedeutung von dem Standpunkt des Individuums, der Gesellschaften, der Nationen und letztlich auch der Menschheit. Der Schwerpunkt wurde hier auf die Herausforderungen gelegt, vor die die Philosophie in der Epoche der Globalisierung gestellt wird. Die Zukunft der Philosophie und der Formen, die sie in der Zukunft annehmen wird, die Aufgaben der Ethik, die Stellung und Rolle ethischer Werte in den zeitgenössischen Gesellschaften, die ethischen Aspekte der Genforschung, die conditio humana unter dem Aspekt der philosophischen Anthropologie, das Verhältnis der Sprache zur Welt und zu verschiedenen Kommunikationsformen, darunter der medialen Kommunikation, werden thematisiert.

Details

Seiten
400
ISBN (Buch)
9783631518069
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2003. 399 S., 4 Abb.

Biographische Angaben

Ewa Czerwinska-Schupp (Band-Herausgeber)

Die Herausgeberin: Ewa Czerwińska-Schupp ist als Professorin am Institut für Philosophie der Universität Poznań, Polen, tätig. Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen Forschung sind Sozialphilosophie, Politische Philosophie, Sozial-politische Doktrinen, Theorie und Praxis der europäischen Sozialdemokratie, insbesondere des Austromarxismus. Sie ist Verfasserin zahlreicher Bzahlreicher Bücher und Beiträge.

Zurück

Titel: Philosophie an der Schwelle des 21. Jahrhunderts