Lade Inhalt...

Innere Sicherheit, Menschenwürde, Gentechnologie

Kolloquium aus Anlass des 80. Geburtstages von Ernst Benda am 22. Januar 2005 in Trier

von Gerhard Robbers (Band-Herausgeber:in) Dieter C. Umbach (Band-Herausgeber:in) Klaus-Eckart Gebauer (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 98 Seiten

Zusammenfassung

Am 15. Januar 2005 vollendete der ehemalige Bundesminister des Innern und Präsident des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. h.c. Ernst Benda sein achtzigstes Lebensjahr. Aus Anlass seines Geburtstages fand in Trier ein Kolloquium statt, das Themen und Arbeitskreise von Ernst Benda widerspiegeln sollte. Der erste Teil der Veranstaltung war der Entwicklung des Notstandsrechts und der Inneren Sicherheit gewidmet, der zweite Teil befasste sich mit Menschenwürde und Gentechnologie. Dieser Band umfasst die Vorträge sowie Berichte der Diskussionen.

Details

Seiten
98
ISBN (Paperback)
9783631547410
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2005. 98 S.

Biographische Angaben

Gerhard Robbers (Band-Herausgeber:in) Dieter C. Umbach (Band-Herausgeber:in) Klaus-Eckart Gebauer (Band-Herausgeber:in)

Die Herausgeber: Gerhard Robbers, geboren 1950; Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg; 1979 Promotion; 1982-1984 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesverfassungsgericht, 1986 Habilitation für Öffentliches Recht, Kirchenrecht und Rechtsphilosophie; 1988-1989 Professor für Öffentliches Recht an der Universität Heidelberg; seit 1989 an der Universität Trier; Richter im Nebenamt am Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz; Leiter des Instituts für Europäisches Verfassungsrecht; Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Rechtspolitik. Dieter C. Umbach, Universität Potsdam; Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz a.D.; 1976-1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht; 1999-2000 Distinguished Fulbright-Professor, Vanderbilt Law School (USA); seit 2002 Chairman der Confidentiality Commission der OPCW in Den Haag. Klaus-Eckart Gebauer, geboren 1941; Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Freiburg, Berlin und Münster; 1969 Zweite juristische Staatsprüfung; Promotion an der Universität Münster und Eintritt in die Ministerialverwaltung des Bundes; 1976 Abordnung durch BMI zum Bundesverfassungsgericht, dort Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Präsident Benda; 1980 Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, zuletzt MinDirig; 1995 Honorarprofessor an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften, Speyer; Wissenschaftlicher Beirat des Instituts für Rechtspolitik; 2002 Direktor beim Landtag Rheinland-Pfalz.

Zurück

Titel: Innere Sicherheit, Menschenwürde, Gentechnologie