Lade Inhalt...

Die Zahlungsbereitschaft für gentechnisch veränderte Produkte unter Berücksichtigung der Integration psychometrischer Daten in Choice-Modelle

von Inken Birte Christoph (Autor:in)
Dissertation 272 Seiten

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der andauernden Debatte um die Einführung gentechnisch veränderter Produkte in Deutschland sind fundierte Kenntnisse darüber, wie Verbraucher bei einer Einführung reagieren werden, unerlässlich. Dies umfasst Informationen über das Verbraucherwissen, die Einstellung gegenüber der Gentechnik, die Akzeptanz von unterschiedlichen Gentechnikanwendungen und die Zahlungsbereitschaft für diese Produkte. Letztere ist das zentrale Thema der Arbeit und wird mit Hilfe von Choice-Experimenten untersucht. Dabei werden sowohl ökonomische, psychometrische und soziodemografische Einflüsse analysiert als auch die Reaktion der Verbraucher auf zusätzliche Nutzen und Risiken der Produkte. Außerdem wird der Frage nach lexikografischen Präferenzen bei deutschen Verbrauchern nachgegangen.

Details

Seiten
272
ISBN (Paperback)
9783631578841
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2008. 272 S., 31 Abb., 49 Tab.

Biographische Angaben

Inken Birte Christoph (Autor:in)

Die Autorin: Inken Birte Christoph studierte Ökotrophologie (Fachrichtung Haushalts- und Ernährungsökonomik) an der Universität zu Kiel und zeitweilig Marketing und Konsumentenverhalten an der Universität Wageningen (Niederlande). Sie promovierte am Institut für Ernährungswirtschaft und Verbrauchslehre der Universität zu Kiel.

Zurück

Titel: Die Zahlungsbereitschaft für gentechnisch veränderte Produkte unter Berücksichtigung der Integration psychometrischer Daten in Choice-Modelle