Lade Inhalt...

Arbeitsfähigkeit, ein ganzheitlicher, integrativer Ansatz

von Dorothee Karl (Autor:in)
Habilitationsschrift X, 215 Seiten

Zusammenfassung

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines ganzheitlichen, integrativen Konzeptes für den Erhalt und die Förderung der Arbeitsfähigkeit über die gesamte berufliche Lebensspanne der Mitarbeiter. Das Konzept soll zeigen, wie die individuellen Potenziale entwickelt, genutzt, gefördert oder stabilisiert werden können, um Anforderungen hinsichtlich der psychischen und physischen Belastbarkeit, der Anpassungsfähigkeit sowie Flexibilität zu erfüllen. Hierzu werden neben externen Einflussgrößen auch individuelle und intraindividuelle Unterschiede und Veränderungen der Arbeitsfähigkeit in die Gesamtbetrachtung integriert.

Details

Seiten
X, 215
ISBN (Paperback)
9783631583371
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2009. X, 215 S., zahlr. Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Dorothee Karl (Autor:in)

Die Autorin: Dorothee Karl war von 1998 bis 2001 als Beraterin, Trainerin, Coach und Projektleiterin bei einer Unternehmensberatung in Ginsheim tätig. Seitdem arbeitet sie als wissenschaftliche Angestellte und Projektleiterin des Themenbereichs «Personal und Organisation» am Institut für IIP/AW an der Universität Karlsruhe. Die Promotion erfolgte 2005 und die Habilitation 2008. Seither leitet sie den Bereich Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Zurück

Titel: Arbeitsfähigkeit, ein ganzheitlicher, integrativer Ansatz