Chargement...

Die Pein der Weisen

Alter(n) in Romanischem Mittelalter und Renaissance

de Christoph Oliver Mayer (Éditeur de volume) Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah (Éditeur de volume)
Monographies 0 Pages

Résumé

Die Pein der Weisen versammelt 14 Beiträge der interdisziplinären Tagung «Alter(n) in Mittelalter und Früher Neuzeit» des romanistischen Netzwerks MIRA. Vier Facetten des Alter(n)s in der Romania, die bis heute den Umgang mit Alten und dem Altern prägen, werden in den Aufsätzen dieses Sammelbandes herausgearbeitet: zum einen die Angst vor Krankheit und Tod, zum anderen die erhabene Weisheit und das (gequälte) Lächeln. Des Weiteren gibt das Alter Anlass für Erbfall und Testament und schließlich hat es sich in bestimmten Paradigmen symbolisch und semantisch kulturhistorisch etabliert.
Le volume réunit 14 contributions à la troisième conférence du groupe de recherche MIRA qui se préoccupe des études médiévales et rinascimentales. La question de la vieillesse est interprétée sous quatre catégories: La vieillesse comme cause de maladie et mort; la sagesse et le sourire contre coeur; les grandes questions de l'hérédité et du testament; la persistance symbolique et sémantique de la vieillesse au delà des siècles.

Résumé des informations

Pages
0
ISBN (Broché)
9783899752755
Langue
Français
Published
München, 2012. 312 S.

Notes biographiques

Christoph Oliver Mayer (Éditeur de volume) Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah (Éditeur de volume)

Christoph Oliver Mayer unterrichtet an der TU Dresden Französische Literatur- und Kulturwissenschaften. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah ist promovierte Historikerin und derzeit Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dresden.

Précédent

Titre: Die Pein der Weisen