Lade Inhalt...

Modalpartikeln zwischen Syntax, Prosodie und Informationsstruktur

von Manuela Caterina Moroni (Autor:in)
Monographie VIII, 214 Seiten

In Kürze verfügbar

Zusammenfassung

In dieser Studie wird das Stellungsverhalten der Modalpartikeln in der gesprochenen Sprache untersucht. Auf der Grundlage der Hypothese, dass die Position der Modalpartikeln von der prosodischen Kodierung der Fokus-Hintergrund-Gliederung bedingt ist, wird ein Akzent-basiertes Modell der Informationsstruktur entwickelt und auf authentische Daten angewandt. Durch dieses Verfahren werden Regularitäten im Stellungsverhalten der Modalpartikeln aufgedeckt, die durch das Zusammenwirken syntaktischer und prosodischer Faktoren zustande kommen. Die Ergebnisse der Analyse legen die Vermutung nahe, dass der Einsatz von Modalpartikeln neben der primären Funktion der Modalisierung auch eine Markierung der Grenzen informationsstrukturell relevanter Einheiten erlaubt.

Details

Seiten
VIII, 214
ISBN (Buch)
9783631608821
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. VIII, 214 S., zahlr. Abb., Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Manuela Caterina Moroni (Autor:in)

Die Autorin: Manuela Caterina Moroni wurde 1978 in Bergamo geboren und studierte Anglistik und Germanistik in Bergamo und Saarbrücken. Anschließend promovierte sie an der Universität Verona. Nach einem Forschungsaufenthalt am IDS Mannheim übernahm sie 2007 eine Stelle als ricercatrice an der Universität Trento.

Zurück

Titel: Modalpartikeln zwischen Syntax, Prosodie und Informationsstruktur