Show Less
Restricted access

Morgen-Glantz 28 (2018)

Series:

Edited By Rosmarie Zeller-Thumm

Der vorliegende Band 28 der Zeitschrift Morgen-Glantz enthält die überarbeitete Fassung der Vorträge, die an der 27. Tagung der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft gehalten wurden. Anlässlich des Gedenkjahrs zur 500. Wiederkehr der durch die 95 Thesen Martin Luthers eingeleiteten Reformation, beschäftigte sich die Tagung mit dem Ringen um den rechten Glauben. Orthodoxie, Konfession und Toleranz 150 Jahre nach der Reformation. Tatsächlich wirkte der Aufruf des Reformators weit in das 17. Jahrhundert hinein und hatte gerade für die Zeitgenossen Christian Knorrs noch Auswirkungen auf ihren Alltag. Der vorliegende Band stellt deshalb die Frage nach den Wirkungen der Reformation und der auf sie reagierenden Reformbestrebungen auf der einen Seite und Rekatholisierungsbemühungen auf der anderen Seite. In diesem Band werden außerdem weitere Beiträge und Rezensionen veröffentlicht, die zum Aufgabenbereich der Gesellschaft und ihrer Zeitschrift gehören.

Show Summary Details
Restricted access

Griff über die Alpen? Römische Reformsteuerung und ihre Grenzen im 17. Jahrhundert – Bischöfe und die Kontrolle ihrer Residenzpflicht (Christian Wiesner)

Extract

CHRISTIAN WIESNER

Griff über die Alpen? Römische Reformsteuerung und ihre Grenzen im 17. Jahrhundert – Bischöfe und die Kontrolle ihrer Residenzpflicht

ABSTRACT: This paper deals with the process of post-Tridentine centralisation and the romanisation of disciplinary reforms. For this purpose, it analyses the execution and curial reinterpretation of the most import conciliar reform measure: the residential obligation of clergymen. It argues that right from the start after the conclusion of the Council of Trent the papacy tried to gain control over the various reforms by establishing „congregations”. However concerning the regulation of the episcopal residential duty, the major changes did not occur until the 17th century when Urban VIII founded a specialized Congregation for the Residence of Bishops. In theory, the competencies of this new dicastery applied to all catholic territories. However, the evaluation clearly indicates that the impact of the congregation was actually significantly limited to the Italian dioceses and did not reach its global claim.

Einleitung: Das Tridentinum und die Reform1

2017 stand ganz im Zeichen der fünfhundertsten Wiederkehr der Reformation. Auf katholischer Seite wird man wohl lediglich das Konzil von Trient anführen können, welches in puncto Bedeutung und Wirkung jenem Ereignis in Wittenberg am ehesten gleichkommt.2 Selbst Martin ← 17 | 18 → Luther (1483-1546) sollte noch 1518, also im Folgejahr nach seinen 95 Thesen, für die Klärung des Ablassstreits an ein Allgemeines Konzil appellieren.3 Das Konzil sollte kommen, wenn auch mit drei Jahrzehnten Verspätung....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.