Show Less

Spracheinstellungen von Grundschülerinnen und Grundschülern in einer Grenzregion

Qualitative Untersuchung in zwei paritätisch unterrichteten ersten Klassen mit Zielsprache Französisch

Series:

Julia Putsche

In vorliegendem Buch geht es um Spracheinstellungen von Kindern in zwei ersten Grundschulklassen an der deutsch-französischen Grenze. Diese Klassen werden zweisprachig unterrichtet – fast die Hälfte des Unterrichts findet auf Französisch statt. Die Interviewstudie untersucht die Spracheinstellungen sowie deren Entwicklung bei den Schülerinnen und Schülern und fokussiert dabei auf Einstellungen gegenüber der Sprache, dem Land, den Bewohnern und der Kultur. Auch die Spracheinstellungen von Lehrkräften werden untersucht. Das Werk zeigt, welche Faktoren das Erlernen der Nachbarsprache in einer Grenzregion zu etwas Besonderem machen. Die Autorin erläutert ausserdem die theoretische Verankerung des frühen Fremdsprachenlernens, der Spracheinstellungsforschung, des Fremdsprachenlernens in Grenzregionen und der qualitativen Forschung im Bereich der Sprachwissenschaft.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einstellungsforschung im Bereich der Fremdsprachendidaktik 47

Extract

Chaque pays, chaque peuple a son autre, mais qui a pour fonction d’être le miroir des projections de chacun. C’est le Belge pour le Français par exemple ou encore le Hollandais pour le Belge et ainsi de suite (Hamad 2004: 12). Einstellungsforschung im Bereich der Fremdsprachendidaktik Im folgenden Kapitel werden Ergebnisse aus der Einstellungs- forschung im Bereich des Fremdsprachenlernens besprochen, wobei vor allem der Stand der Forschung im deutsch- und fran- zösischsprachigen Raum von Interesse ist. Da die hier vorliegende Untersuchung und die Genese dieser Arbeit in einem deutsch-französischen Forschungskontext statt- fand, soll der deutschen und der französischen Forschungsrich- tung Tribut gezollt werden. Die Einstellungsforschung im Bereich Fremdsprachen hat in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung gewonnen. Einigkeit über die Verwendung der Fachtermini besteht jedoch nicht. Stellt man den französischsprachigen Forschungskontext dem deutschen gegen- über, so entdeckt man schnell eine Vielzahl an Unterschieden, die die Verwendung der Fachtermini in beiden Sprachen oder eine einfache Übersetzung nicht möglich machen. In einem ersten Teil wird der Begriff der Sprachattitüde oder - einstellung20 erklärt und die damit zusammenhängenden Termini der Stereotype und Vorurteile erläutert. Anschließend erläutere ich, 20 Ich verwende die Begriffe der Sprachattitüde oder Spracheinstellung, bezie- hungsweise Einstellung und Attitüde in der vorliegenden Arbeit synonym. 48 wie Spracheinstellungen erhoben werden können. In einem nächs- ten Schritt bespreche ich kurz das in Deutschland verwendete For- schungskonstrukt der Subjektiven Theorien. Die Forschung rund um den Begriff der Repr...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.