Show Less
Restricted access

Der imaginierte Ort, der (un)bekannte Ort

Zur Darstellung des Raumes in der Literatur

Series:

Anna Gajdis and Monika Manczyk-Krygiel

Die Monographie bietet einen Überblick über verschiedene Raumkonzepte der modernen Literaturforschung. Es werden Orte und Unorte, historische und gegenwärtige Regionen, mentale Räume der Kultur und Bildung, der Natur und Landschaften, die sich mit den Phänomenen der Exil- und Heimaterfahrung, Grenz- und Schwellenräume, Globalisierung, Migration und des Geschlechts auseinandersetzen, präsentiert. Die moderne Raumforschung ermöglicht auch, sowohl die Identitätskonstruktionen als auch die Zusammenhänge zwischen dem literarischen Subjekt und der anvisierten Raumkonstruktion zu erkunden. Der Band ist in drei Teile gegliedert, in denen unterschiedliche Räume von der Barockzeit bis zur Postmoderne in ihren geographischen, politischen, sozialen, kulturellen und virtuellen Varianten vom literarischen Individuum wahrgenommen werden.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort der Herausgeberinnen

Extract



Orte und Unorte, historische und gegenwärtige Regionen, mentale Räume der Kultur und Bildung, der Natur und Landschaften, die sich in der Geschichte der deutschen Literatur seit der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart etablierten und ununterbrochen im Fokus des Interesses vieler philologischer und kulturwissenschaftlicher Arbeiten stehen, regen zu einer weiteren intensiven Forschung an. Raum und Ort sind mit unterschiedlichen Konzepten verbunden, die auf Phänomene der Exil- und Heimaterfahrung, Grenz- und Schwellenräume, Globalisierung, Migration und des Geschlechts zurückgehen. Die Perspektive des Raumes ermöglicht auch, Identitätskonstruktionen zu erkunden und einen tieferen Blick auf die Zusammenhänge zwischen dem literarischen Subjekt und der analysierten Raumkonstruktion zu werfen.

Der breiten Thematik des Ortes und seiner Darstellungsmöglichkeiten in der Literatur wurde das Augenmerk der internationalen wissenschaftlichen Tagung Der imaginierte Ort, der (un)bekannte Ort... Zur Darstellung des Raumes in der Literatur geschenkt, die im Oktober 2014 vom Institut für Germanistik der Universität Wrocław veranstaltet wurde. An der Konferenz haben sich viele namhafte WissenschaftlerInnen aus den USA, aus Ost- und Mitteleuropa beteiligt. Der vorliegende Band versammelt Aufsätze, Erfahrungen, Reflexionen sowie Forschungsdesiderate, die zu einer weiteren Erkundung dieser Problematik einladen.

Der Begriff des spatial turn, der seit den 1990er Jahren maßgebend für eine intensive Raumforschung steht, wird auch in diesem Band von mehreren BeiträgerInnen ins Gedächtnis gerufen. Diese klassische „Wende zum Raum“ veranlasst noch heute zur Erforschung weiterer Themen, bietet viele Streifzüge durch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.