Show Less
Restricted access

Der inklusive Blick

Die Literaturdidaktik und ein neues Paradigma

Series:

Edited By Daniela A. Frickel and Andre Kagelmann

Das neue bildungspolitische Paradigma der Inklusion fordert die Literaturdidaktik heraus, ihre Theorien, Inhalte und Methoden einer Revision zu unterziehen. Es gilt, Grundlagen und Konzepte zu entwickeln, die Prozesse inklusiver Realisation fundieren und gestalten. Die Beiträge in diesem Band zielen auf einen interdisziplinären Dialog zwischen der Fachdidaktik Deutsch und der Förderpädagogik sowie zwischen der Literatur- und Sprachdidaktik und loten die Herausforderungen und Möglichkeiten einer ’inklusiv denkenden und agierenden‘ Literatur- bzw. Deutschdidaktik mehrperspektivisch und fächerübergreifend aus.

Show Summary Details
Restricted access

Iris Kruse - Kinderliterarische Medienverbünde im inklusiven Literaturunterricht der Grundschule – Mediale Darstellungsvielfalt als Chance für gemeinsame literarästhetische Erfahrungen

Extract

| 171 →

Iris Kruse (Paderborn)

Kinderliterarische Medienverbünde im inklusiven Literaturunterricht der Grundschule – Mediale Darstellungsvielfalt als Chance für gemeinsame literarästhetische Erfahrungen

Abstract: The paper shows that a cross-media approach to narrations for children and young people can be one possible answer to the challenges of heterogeneity in inclusive classrooms. On the one hand books, radio plays and films offer different modalities of perception and degrees of complexion, on the other hand they present collective experiences of stories.  

Kinderliterarische Medienverbünde aus Büchern, Hörspielen und Filmen können für den Literaturunterricht in Kontexten von Heterogenität und Inklusion viel leisten. Die Vielfalt medialer Adaptionen zu kinderliterarischen Narrationen bietet Varianzen sowohl im Bereich der Wahrnehmungsmodalitäten als auch im Bereich der Komplexitätsgrade. Werden die Einzelmedien eines Verbundes in einem Lehr- und Lernarrangement gezielt verknüpft und montiert dargeboten, entstehen individuelle Zugangsmöglichkeiten für Kinder mit ganz verschiedenen Lernausgangslagen, die ihren inklusiven Kern in der Gemeinsamkeit des geteilten Geschichtenerlebens und damit der ästhetischen Erfahrung haben.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.