Show Less
Restricted access

Lexikon der Science Fiction-Literatur seit 1900

Mit einem Blick auf Osteuropa

Christoph F. Lorenz

Das Lexikon enthält Informationen über Biographie, Werkanalyse und bibliographische Angaben wichtiger Autoren der deutschsprachigen «Fantasy» und Science Fiction im 20. und 21. Jahrhundert. Überblicksartikel befassen sich darüber hinaus mit Fragen des Genres, deutscher Literatur vor und nach 1945, skandinavischen Werken seit 1900, osteuropäischen Werken und angloamerikanischer Fiktion.

Show Summary Details
Restricted access

Kafka, Franz (Marie-Luise Wünsche)

Extract

| 373 →

Marie-Luise Wünsche

Kafka, Franz

Biographie

Am 3. Juli 1883 wurde Franz Kafka in Prag geboren. Er ist das erste Kind von Juli Kafka, geborene Löwy aus Podebrady an der Elbe, und ihres Ehemannes Hermann Kafka aus Wossek. Am 11. September 1885 wurde sein Bruder Georg geboren, der im Frühjahr 1887 an Masern starb. Am 27. September 1887 kam der zweite Bruder zur Welt. Sein Name ist Heinrich und er starb 1888 an den Folgen einer Mittelohrentzündung. Aufgewachsen ist Franz mit drei Schwestern: mit der am 22. September 1889 geborenen Elli (Gabriele), mit der am 25. September 1890 geborenen Valli (Valerie) und endlich mit der 1892 geborenen Ottla, die, wohl 1944, in Auschwitz ermordet wurde. Franz Kafkas Mutter stammte aus einer Familie, in der gelehrige, talmudkundige Vorfahren keine Seltenheit waren und die auf deutsche Erziehung großen Wert legte, während sein Vater der Nachfahre eines jüdischen Fleischhauers aus einem überwiegend tschechisch sozialisierten Dorf war. Im Zentrum des Familiengeschehens stand zu Lebzeiten des Jahrtausend- Dichters (André Alt) und promovierten Juristen Franz Kafka vor allem das Galanteriewarengeschäft in der Zeltnergasse 12 in Prag. Der Nachname Kavka ist tschechisch und bedeutet Dohle. Gelegentlich wird dieser Name innerhalb der Forschungsliteratur seinerseits dann noch auf das hebräische Kafha zurückgeführt (so etwa bei Wagner). Es ist wohl also kein Zufall, dass das Emblem einer Dohle den Briefkopf des Geschäftspapiers eben jenes Galanteriewarengeschäfts zierte. Man weiß, dass...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.