Show Less
Restricted access

Lexikon der Science Fiction-Literatur seit 1900

Mit einem Blick auf Osteuropa

Edited By Christoph F. Lorenz

Das Lexikon enthält Informationen über Biographie, Werkanalyse und bibliographische Angaben wichtiger Autoren der deutschsprachigen «Fantasy» und Science Fiction im 20. und 21. Jahrhundert. Überblicksartikel befassen sich darüber hinaus mit Fragen des Genres, deutscher Literatur vor und nach 1945, skandinavischen Werken seit 1900, osteuropäischen Werken und angloamerikanischer Fiktion.

Show Summary Details
Restricted access

Weise, Lothar (Erik Simon)

Extract

| 557 →

Erik Simon

Weise, Lothar

Biographie

Der Autor wurde 1931 in Ebersbach (Sachsen) geboren. Er war Weber, dann Textilingenieur und Haupttechnologe in einer Damastweberei, seit 1962 bis zu seinem Tod 1966 freischaffender Schriftsteller. Zusammen mit dem deutlich älteren Kurt Herwarth Ball (d. i. Joachim Dreetz) schrieb er „Atomfeuer über dem Pazifik“ (1959), einen Gegenwartsroman über Gewissenskonflikte in der US-amerikanischen Kernforschung.

Werkanalyse

K. H. Ball war auch Ko-Autor von vier Science Fiction-Erzählungen (siehe Bibliographie); bei allen vier handelt es sich um traditionelle, technisch orientierte Raumfahrtgeschichten, wie sie für die DDR-Science Fiction der 1950er Jahre charakteristisch waren. Als 1968 die letzte davon postum erschien (von Weise allein verfasst und von Ball überarbeitet), war sie im Grunde schon unzeitgemäß.

Weises umfangreichster Beitrag zur Science Fiction sind zwei von ihm allein verfasste Romane. „Das Geheimnis des Transpluto“ (1962) schildert den Flug einer von den sozialistischen Ländern der Erde ausgesandten (und von einem Spion der letzten kapitalistischen Staaten infiltrierten) Expedition zu einem noch jenseits der Plutobahn umlaufenden, vor langer Zeit von den Überlebenden des explodierten Planeten Phaeton besiedelten und nun von einer künstlichen Sonne erwärmten Planeten. Auf dem Transpluto ist eine Auseinandersetzung zwischen einer kommunistischen Gesellschaft und einem Ausbeuterstaat im Gange, parallel dazu innerhalb des letzteren ein Kampf zwischen Diktatur und Befreiungsbewegung. Die Raumfahrer einerseits und der Spion andererseits ergreifen Partei, wie durch ihre irdische Klassenposition vorgezeichnet. Angesichts ihrer bevorstehenden Niederlage zerstören die Ausbeuter die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.