Show Less
Restricted access

Beraten in Interaktion

Eine gesprächslinguistische Typologie des Beratens

Series:

Edited By Ina Pick

Der Band vereint linguistische Analysen und Ergebnisse zum Beraten in verschiedensten Handlungsfeldern wie Medizin, Psychiatrie, Pflege, Recht, Schule und Hochschule, Weiterbildung, Coaching, Philosophische Praxis, Psychotherapie, Supervision, Soziale Arbeit, Gründung und Wirtschaft. Jedes Einzelkapitel bietet eine detaillierte Beschreibung eines Beratungsformates und seiner spezifischen sprachlich-kommunikativen Merkmale. Davon ausgehend wird eine gesprächslinguistische Typologie entwickelt, die den Facettenreichtum des Beratens anhand einer Merkmalsmatrix abbildet. Diese erlaubt, Typen von Beraten zu bestimmen, miteinander zu vergleichen und zu differenzieren. Damit liefert der Band auch wichtige theoretische und methodologische Impulse für gesprächslinguistische Typologisierungsansätze.

Show Summary Details
Restricted access

Zusammenführung der Beiträge: Entwicklung einer Typologie des Handlungstyps Beraten (Ina Pick)

Extract

| 427 →

Ina Pick

Zusammenführung der Beiträge: Entwicklung einer Typologie des Handlungstyps Beraten

Abstract: In this chapter the characteristics matrix of counseling is supplemented with the findings on the different kinds of counseling in this volume. This supplemented matrix consists of four non-scalable characteristics (dyadic situation, cooperative action with regard to advice seeker’s concern, independent advice giver, and asymmetries), eight communicative scalable characteristics and seven constellative scalable characteristics.

1. Ausgangspunkt der Typologie: Empirie

Die Beiträge dieses Bandes hatten alle das gleiche Ziel, eine empirische Beschreibung eines Beratungsformates1 vorzunehmen und die Ergebnisse mit der diesem Band zugrunde liegenden Merkmalsmatrix zur Typologisierung von Beraten kritisch zu konfrontieren. Ziel war es, in den Einzelbeiträgen, aber auch durch eine Reanalyse aller Beiträge im Gesamtbild, die Typologisierungsgrundlage für das Beraten mit diesem Band weiterzuentwickeln. Diese Aufgabe nimmt sich die hier vorliegende Zusammenführung nun vor und diskutiert die Merkmale vor dem Hintergrund der Ergebnisse (i.d.B.). Dabei werden – an die Überlegungen bei der Entstehung der Merkmalsmatrix (Pick 2014; Pick 2015) anknüpfend – teilweise neue Merkmale aufgenommen, teilweise bestehende modifiziert und vereindeutigt (zu theoretischen Annahmen und dem methodischen Vorgehen bei der Entwicklung der Merkmalsmatrix, cf. die erweiterte Einleitung i.d.B., die hier entwickelte Merkmalsmatrix in der Übersicht mit allen Merkmalen findet sich am Ende dieses Kapitels).

Der vorliegende Band zeigt eine sehr breite Darstellung des Beratens, die viele Formate und Formen in ganz unterschiedlichen Handlungsfeldern beleuchtet. Die Autorinnen und Autoren sind...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.