Show Less
Restricted access

Das Patrozinium

Eine kirchenrechtliche Darstellung mit besonderer Berücksichtigung des titulus ecclesiae gemäß c. 1218 CIC/83

Series:

Andreas E. Graßmann

Das Buch bietet eine systematische Darstellung des Patroziniums, näherhin des Kirchenpatroziniums sowie des titulus ecclesiae gemäß c. 1218 CIC/83. Das Patrozinium stellt im Leben und in der Frömmigkeit der katholischen Kirche eine Realität dar, die nur selten hinterfragt wird. Kirchenwidmungen und Kirchendedikationen gehören jedoch zu den wichtigsten Feiern für das Leben einer Ortskirche und viele kirchenrechtliche Detailfragen schließen sich an Bau, Widmung und Weihe einer Kirche an. Der Autor analysiert speziell die rechtshistorische Evolution sowie die geltende universalkirchenrechtliche Normierung aus theologischer sowie kanonistischer Perspektive.

Show Summary Details
Restricted access

2. Darstellung ausgewählter potenzieller Träger von Titeln bzw. Heiligenpatronaten

Extract

← 38 | 39 →

2.  Darstellung ausgewählter potenzieller Träger von Titeln bzw. Heiligenpatronaten

Can. 1278 CIC/17 enthielt eine offene, demonstrative Aufzählung möglicher Rechtssubjekte, für welche die Möglichkeit bestand, nach einschlägigen Bestimmungen Schutzheilige zu erwählen und diese gleichsam durch Bestätigung des Apostolischen Stuhls als Schutzpatrone aufzustellen:

„Laudabiliter quoque, servatis servandis, Sancti nationum, dioecesium, provinciarum, confraternitatum, familiarum religiosarum aliorumque locorum et moralium personarum eliguntur et, accedente confirmatione Sedis Apostolicae, constituuntur Patroni; Beati non item, sine peculiari eiusdem Sedis Apostolicae indulto.“125

Die zu beachtenden einschlägigen Bestimmungen – servatis servandis – waren in einem Dekret der S.R.C. aus dem Jahr 1630126, welches mit Billigung Urbans VIII. erlassen wurde, enthalten. Dieses Dekret wird im Rahmen dieser Arbeit, als es sich näherhin um Bestimmungen bzgl. der Wahl von Nationalpatronen, Diözesanpatronen und Patronen von Städten handelt, unter den Punkten 2.2. und 2.3. näher in den Blick genommen werden.

Can. 1278 CIC/17 blieb ohne direkte Entsprechung in CIC/83 sowie CCEO, lediglich die Normae der S.C.p.C.D. aus dem Jahr 1973 griffen den Normierungsgehalt auf. Die Aufzählung der möglichen Träger von Patronen der Normae aus dem Jahr 1973 nennt:

a) Orte: Nationen, Regionen, Diözesen, Gemeinden, Städte oder Bezirke und Pfarreien,

b) Religiosengemeinschaften,

c) moralische Personen, Sodalitäten, Institute, Vereinigungen klerikaler oder laikaler Natur.127 ← 39 | 40 →

Die Wahl eines Heiligenpatrons im Sinne des can. 1278 CIC/17 musste...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.