Show Less
Restricted access

Sezession im Völkerrecht – Faktisches Phänomen oder reale Utopie

Die Geschichte eines Prinzips im Lichte eines unglücklichen Präzedenzfalls

Series:

Anna Fischer

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der komplexesten, ambivalentesten und zugleich erfolgreichsten rechtlich-politischen Konzepte. Dieses Buch wirft einen Blick zurück auf das 20. Jahrhundert – dabei erscheint dieses als Jahrhundert der Selbstbestimmung und seine zweite Hälfte als Zeitalter der Sezession. Im Zentrum der Analyse steht der Fall Kosovo, der bis heute Gegenstand kontroversieller völkerrechtlicher und politischer Debatten ist. Das Buch geht der Frage nach, wie sich das Prinzip der Selbstbestimmung im Sinne einer «konkreten Utopie» weiterentwickeln könnte. Gerade durch seine Humanisierung in den letzten Jahrzehnten appelliert das Völkerrecht an das Gewissen der Staatengemeinschaft und fungiert dabei als Katalysator bei der Realisierung des Fernziels einer gerechten Weltordnung, welche die Menschenrechte und das Recht auf Selbstbestimmung gewährleistet.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



“To explore self-determination […] is […] a way of opening a window towards a multifaceted, hugely important phenomenon. It is also a way of opening a veritable Pandora’s box.”1

“People need Utopia. I have always distinguished utopic means from utopic ends. Utopia is bad when it is reduced to means. Such as, for example, the belief in a perfect constitution which would suit all countries in all epochs.

   A utopic end, in contrast, is the aspiration towards an ultimate goal. Of course, it can’t be achieved without the appropriate means. But these means can never be definite, they can only be provisional: they are temporary, interim and can be corrected or discarded.”2

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.