Show Less
Restricted access

Eyetracking-Analyse des computergestützten Übersetzungsprozesses

Series:

Anna Bonek

Für die Übersetzung von Rechtstexten ist der Vergleich der Rechtssysteme unabdingbar. Das Buch erläutert und vergleicht die übersetzungsrelevanten Aspekte des deutschen und polnischen Verwaltungsverfahrensrechts sowie der Rechtslehre beider Staaten. Den theoretischen Rahmen bildet dabei die Anthropozentrische Translatorik. Die Autorin untersucht mit Hilfe der Eyetracking-Analyse die kognitiven Prozesse während des Übersetzens. Sie rekonstruiert mit der Blickbewegungsmessung die kognitiven Prozesse der Versuchspersonen während des Übersetzens.

Show Summary Details
Restricted access

2 Verwaltungsakte in den Gefügen beider Staaten

Extract



In diesem Kapitel sollen kurz einige Eigenschaften polnischer und deutscher Verwaltungsakte (insbesondere die translationsrelevanten Eigenschaften von Verwaltungsakten) behandelt werden, wobei das Verständnis der Verwaltungsakte durch die Perspektive des polnischen Rechtssystems determiniert wird. Eine gründliche Herangehensweise zu dem zu übersetzenden Ausgangstext insbesondere in einer wissenschaftlichen Arbeit scheint durchaus sinnvoll zu sein, da es unentbehrlich ist, nicht nur das Analysematerial darzulegen, sondern auch Rolle, Funktion, Kommunikationssituation, Usus und rechtliche Besonderheiten des Ausgangstextes in der Ausgangs- sowie in der Zielkultur eingehend zu erforschen, um ein klares Bild des polnischen und des deutschen Verwaltungsaktes darzustellen.

Hierzu wird zuerst auf die Funktionsweise des Verwaltungsaktes sowohl in der polnischen als auch in der deutschen Rechtskultur eingegangen, wobei einige führende Definitionen und Klassifikationen von Verwaltungsakten näher dargestellt werden. Es werden die Arten des Verwaltungsaktes in Polen wie auch in Deutschland im Allgemeinen spezifiziert. Anschließend werden übersetzungsrelevante Hintergründe, wie Spezifika des Rechtssystems und die Art und Weise des Begreifens des Verwaltungshandelns im Allgemeinen, seine Funktion im Staatsgefüge, Kommunikationssituation, Adressatenkreis und seine linguistischen Eigenschaften näher erläutert.

Das zu behandelnde Material ist in dem Maße für die Bürger der Europäischen Union und somit auch für Übersetzer maßgeblich von Bedeutung, da ein in einem der EU-Mitgliedstaaten erlassener Verwaltungsakt angesichts des nationalen Rechtes rechtswirksam ist. Die Rechtswirkung des Verwaltungsaktes erstreckt sich aufgrund des EU-Rechtes auf die anderen EU-Mitgliedstaaten (vgl. H. Maurer 1995: 241 ff.). Ein Verwaltungsakt, der auf der Grundlage des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.