Show Less
Restricted access

Innovationsstrategien

Grundlagen, Gestaltungsansätze und Handlungsbedingungen

Series:

Edited By Axel Faix and Jan-Philipp Büchler

«Innovationsstrategien» ist der zweite Herausgeberband der Dortmunder Forschungsgruppe «Innovationsexzellenz». Er betont die wichtige Rolle, die Innovationsstrategien insbesondere in volatilen, komplexen Marktumfeldern für einen hohen Erfolg von Unternehmen haben. Der Band schafft durch eine abgestimmte Mischung von Beiträgen aus Unternehmenspraxis, Wissenschaft und Institutionen eine ganzheitliche Perspektive, die einen hohen Anwendernutzen sicherstellt. Inhaltlich werden 1) innovationsstrategisch bedeutsame Grundlagen (primär in Bezug auf Ressourcen- und Fähigkeitsausstattungen), 2) die verfügbaren Gestaltungsoptionen (unter Berücksichtigung der digitalen Transformation) sowie 3) unternehmensexterne wie -interne Handlungsbedingungen problem- und anwendungsorientiert diskutiert.

Show Summary Details
Restricted access

Wettbewerbsdifferenzierung durch systematisches Innovationsmanagement – Analysen und Ergebnisse des IHK-InnoMonitor (Axel Faix / Jan-Philipp Büchler)

Extract

| 285 →

Axel Faix, Jan-Philipp Büchler

FH Dortmund, Forschungsgruppe Innovationsexzellenz

Wettbewerbsdifferenzierung durch systematisches Innovationsmanagement – Analysen und Ergebnisse des IHK-InnoMonitor

1 Einleitung

Die Forschungsgruppe Innovationsexzellenz der Fachhochschule Dortmund untersucht in regelmäßigen Abständen im Rahmen der empirischen Studien des IHK-InnoMonitor, ob und inwieweit die Unternehmen im Westfälischen Ruhrgebiet mit ihren Innovationsstrategien erfolgreich sind und hierbei von günstigen internen und externen Bedingungen profitieren können bzw. diese selbst aktiv gestalten.

Der vorliegende Beitrag zu ausgewählten Ergebnissen des IHK-InnoMonitor 2015 konzentriert sich auf die Frage, welche Faktoren für den Erfolg innovierender Unternehmen in der angesprochenen Region verantwortlich sind. Es bietet sich insbesondere an, die erfolgswirksamen Faktoren in den Mittelpunkt der Gestaltungsüberlegungen zu einem Innovationsmanagement zu rücken, durch das Unternehmen eine deutliche Differenzierung im Wettbewerb erreichen können. Diese Arbeit knüpft an die Vorgehensweisen und Ergebnisse ihrer Vorgänger an.1

2 Kennzeichnung der Stichprobe und methodische Fragen

An der Datengewinnung im Rahmen des IHK-InnoMonitor 2015 zu den Strategien und Einflussfaktoren des Innovationsmanagements beteiligten sich insgesamt 166 Unternehmen im Wege einer Online-Erhebung im Zeitraum zwischen März und Mai 2015. Die Angaben von 157 Unternehmen waren vollständig und konnten den nachfolgend behandelten Analysen zugrunde gelegt werden. ← 285 | 286 →

Der InnoMonitor 2015 schließt insgesamt 57 Fragen (Items) ein, die systematisch die Ebenen des House of Innovation Excellence (Innovationserfolg, Innovationsprozess und Innovationsbedingungen) als konzeptionelle Basis zur Erklärung von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.