Show Less
Restricted access

Amor Pontifex oder Europäische Epigramme

Ausgewählte «Römische Epigramme» des Sinan Gudžević, Lateinisch und Deutsch. Übersetzt und mit kommentierenden Gedichten fortgesetzt von Anna Elissa Radke

Series:

Anna Elissa Radke

Ausgehend von den serbokroatischen «Rimski epigrami» des Sinan Gudžević hat die Autorin im ersten Teil des Werkes eine Auswahl dieser Epigramme ins Deutsche und Lateinische übersetzt und mit eigenen, die Epigramme kommentierenden, lateinischen Gedichten fortgesetzt.

Der zweite Teil enthält vermischte lateinische Gedichte, die im Umkreis der Beschäftigung mit Sinan Gudževićs Epigrammen entstanden sind.

Aus den serbokroatischen «Römischen Epigrammen» hat die Autorin «Europäische Epigramme» gemacht, indem sie Latein als die gemeinsame, friedenstiftende Basis des Alten (westlichen) und Neuen (Balkan) Europas verkündet. Symbol dieses Friedens ist die Brücke von Mostar.

Show Summary Details
Restricted access

Pars II/ Teil 2 Corpus carminum miscuellaneorum anno MMXVII° compotitorum/vermischte Gedichte, die zeitlich oder inhaltlich mit der Beschäftigung mit den Epigrammen entstanden sind

Extract



← 99 | 100 →

 

De columnista Qui de matribus et patribus gaudet meditari     deque ovibus raris, immemor ille mei est, immemor et fidei priscae iurati et amoris,     quid curet lacrimas quidve querela mea est? Propterea durus lentusque vocatur amator,     non Idus miseras, istum hominem fugiam! Ut psalmista34 et ego: “similis sum facta iumento,     nam tibi adhaerebo, me trahe, quo libeat!” ← 100 | 101 →

 

Ad Sinanum cum male tussiret ut asinus Dalmaticus

Pellite, vos gemini divi, Diana et Apollo,     tussim etiam febrem pectore ab invalido! Taliter et nostram sanctam vehementer adibo:     “Tu medicamen habes: Elisabetha, veni! Si tandem ille reconvaluit, tum laeta sacrabo     candelam ante aram plenaque laude tua.” ← 101 | 102 →

 

Acrostichon Salve, vita redux, meumque asylum, Indelebile cordis et sigillum35, Navis hospita, naufragaeque litus, Agno crispior est tibi capillus, Non dimittam ego te, tenebo in aevum!

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.