Show Less
Restricted access

Staatenlexikon Europa

Geographie, Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft

Edited By Andreas Dittmann and Wolfgang Gieler

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zu Geographie, Kultur, Politik und Wirtschaft der Staatenwelt Europas. In alphabetischer Reihenfolge – von Albanien bis Zypern – werden insgesamt 50 Staaten behandelt. Die Besonderheit des Lexikons besteht in der Analyse gegenwärtiger gesellschaftspolitischer und ökonomischer Entwicklungen als historisch bedingten Prozessen. In kompakter Form werden Informationen auf aktuellem Stand über die Bedingungen und Strukturen, Interessen und Ziele der Politik der Staaten Europas untereinander und in der internationalen Arena geboten. Zielgruppen sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle politisch Interessierten. Ein Grundlagenwerk, das zur differenzierten Beurteilung Europas im Wandel beiträgt. Dabei wird der Begriff «Europa» räumlich großzügig interpretiert und auch über Ost- und Südosteuropa hinaus bis zum Kaukasus ausgedehnt.

Show Summary Details
Restricted access

Niederlande (Jürgen Oßenbrügge und Joeri Vrijaldenhoven)

Extract

| 369 →

Jürgen Oßenbrügge und Joeri Vrijaldenhoven

Niederlande

Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Die Niederlande („Nederland“) sind als Teil des Königreiches der Niederlande ein Staat im nördlichen Westeuropa. Begrenzt werden die Niederlande im Westen und Norden durch die Nordsee, im Osten durch Deutschland und im Süden durch Belgien. Zum Königreich der Niederlande zählen auch drei kleine karibische Inseln (Bonaire, Sint Eustatius und Saba), auf die hier nicht weiter eingegangen wird. Der Staatsname drückt die Besonderheit des Landes aus, denn große Teile bestehen aus Flachland, das weniger als ein Meter oberhalb oder sogar unterhalb des Meeresspiegels liegt. Häufig werden die Niederlande auch als Holland bezeichnet. Damit repräsentiert der im Westen liegende Teil des Staatsgebietes das Land, in dem auch der Wirtschafts- und Siedlungsschwerpunkt der Randstad liegt und der aus den Großstädten Rotterdam, Den Haag, Utrecht und Amsterdam sowie eine Reihe kleinerer Städte besteht. Die Niederlande sind politisch-administrativ in zwölf Provinzen unterteilt, die jedoch keine den deutschen Bundesländern vergleichbare Bedeutung haben. Niederländisch ist eine eigene Sprache, die als Flämisch auch in Belgien und als Afrikaans in verschiedenen Teilen des südlichen Afrikas gesprochen wird. Neben verschiedenen Dialekten ist in den Niederlanden auch das Westfriesische als eine eigenständige Sprache lebendig, die besonders in der Provinz Friesland verbreitet ist.

Erdgeschichtlich sind die Niederlande jung. Mit Ausnahme des südlichen Teils der Provinz Limburg, der auch ältere...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.