Show Less
Restricted access

Convivencia: Dialogische Studien von Fachdidaktik und Fachwissenschaft zu ambivalenten Deutungsmustern gesellschaftlichen Zusammenlebens in Spanien

Edited By Corinna Koch and Sabine Schmitz

Der Begriff „convivencia" ist in der Gegenwart zu einem vielfach verwendeten Schlagwort geworden. Er verweist auf die Konstruktion einer historischen Bezugsfolie, die sich durch das (vermeintlich) friedliche Zusammenleben der drei abrahamitischen Religionen im mittelalterlichen al-Andalus auszeichnet. Ziel des Bandes ist es, mediale Verhandlungen in Comic, Erzähltext, Film und Schulbuch sowie Tradierungen dieses kulturellen und religiösen Deutungsmusters in Spanien zu beleuchten. Die Autoren leisten dies in einer vielschichtigen Auseinandersetzung aus einer fachwissenschaftlichen-fachdidaktischen Perspektive. Hierbei wird deutlich, dass das Konzept „convivencia" einen idealen Gegenstand zur Schulung von Reflexivität und Urteilsvermögen in Hochschule und Schule darstellt.

Show Summary Details
Restricted access

Mara Büter & Resul Karaca: Darstellung der convivencia in aktuellen spanischen und deutschen Schulbüchern im Vergleich

Darstellung der convivencia in aktuellen

spanischen und deutschen Schulbüchern im

Vergleich

Extract

Mara Büter & Resul Karaca

Abstract: Historians specializing in the field of the Medieval Studies have dealt in diverse ways with the question whether the convivencia was lived reality or myth in Medieval Spain. The aim of this article is to analyze how both Spanish history textbooks and foreign language textbooks for Spanish in Germany portray the concept of convivencia. Another intention of this article is to offer ideas for a balanced and differentiated presentation of the convivencia in these textbooks.

Keywords: textbook analysis, Spanish/German textbooks, myth of convivencia, deconstruction of convivencia, al-Ándalus

Durante el período andalusí, la convivencia entre musulmanes, judíos y cristianos hizo de Al-Andalus el país europeo más desarrollado de toda la Edad Media. Esa convivencia fue posible gracias a que cada pueblo mantuvo sus costumbres, leyes y creencias.1

Solche oder ähnliche Zitate findet man in deutschen Schulbüchern für den Spanischunterricht, wenn das Thema der convivencia de las tres culturas behandelt wird. Auch in spanischen Geschichtsschulbüchern wird teilweise der Eindruck vermittelt, dass das Zusammenleben der drei Religionen nicht nur zu einer Bereicherung des andalusischen Erbes und zu zahlreichen Entwicklungen geführt hat, sondern auch einzigartige Beispiele des friedlichen und harmonischen Zusammenlebens der drei Religionen in Spanien gewesen sind.

Diese Verwendung des Begriffs convivencia ist vor dem Hintergrund aktueller Forschungen nicht haltbar, zumal sich eine Vielzahl spanischer Historiker mit dem Mythos der convivencia in Al-Andalus kontrovers auseinandergesetzt hat und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.