Show Less
Restricted access

Das preußisch-polnische Verhältnis und der Positivismus

Eine kultursoziologisch-postkoloniale Revision

Series:

Katarzyna Kostrzewska-Adam

Der Positivismus gilt als eine längst erschlossene Epoche. Die Erweiterung der literaturwissenschaftlichen Untersuchung um eine Anlehnung an den theoretischen Ansatz der kulturellen Hegemonie von Antonio Gramsci, die theoretischen Begriffe der Postkolonialen Theorie und das Konzept des literarischen Feldes von Pierre Bourdieu ermöglichte der Autorin jedoch einen neuen Zugang. Die Analyse fokussiert den Wechsel des Schreibstils vor dem Hintergrund des deutsch-polnischen Nationenkonflikts. Neben der Neubetrachtung der Genese des Positivismus, bietet dieses Buch einen tiefen Einblick in die Geschichte der deutsch-polnischen Beziehung in ihrem frühen Stadium und zeigt eine große gesellschaftliche Relevanz für das heutige Verhältnis.

Show Summary Details
Restricted access

Anhang: Zuordnung der erarbeiteten kultursoziologischen Aspekte zu den kultursoziologisch relevanten Verfahren und Themen

Anhang: Zuordnung der erarbeiteten kultursoziologischen Aspekte zu den kultursoziologisch relevanten Verfahren und Themen

Extract

Im Folgenden wird die Untersuchung mit einer tabellarischen Veranschaulichung ergänzend abgeschlossen, die die Zuordnung der kultursoziologischen Aspekte und der kultursoziologisch relevanten Verfahren und Themen tabellarisch veranschaulicht. Dabei wird nicht das Ziel verfolgt, sie lediglich in einer schematischen Darlegung zusammenzufassen, sondern ihre dominanten Schwerpunkte klar herauszustellen. Angeregt wird dieser Schritt, der weniger in der Literaturwissenschaft und mehr in der (Kultur-)Soziologie üblich ist, von der Vorgehensweise Pierre Bourdieus, der auf ähnliche Art und Weise seine Untersuchungen zur Verflechtung zwischen Kunst und Gesellschaft präzisierte. Der Anhang stellt dabei eine geeignete Stelle zur Präsentation dieses Verfahrens dar, die den Lesefluss nicht stören soll.

Tab. 1: Kultursoziologische Aspekte I: E. Orzeszkowa „Kilka uwag nad powieścią“ [Einige Bemerkungen über den Roman]

Tab. 2: Kultursoziologische Aspekte II: E. Orzeszkowa „Kilka uwag nad powieścią“

Tab. 3: Kultursoziologische Aspekte III: E. Orzeszkowa „Kilka uwag nad powieścią“

Tab. 4: Kultursoziologische Aspekte I: F. Krupiński „Romantyzm i jego skutki“ [Die Romantik und ihre Folgen]

Tab. 5: Kultursoziologische Aspekte II: F. Krupiński „Romantyzm i jego skutki“

Tab. 6: Kultursoziologische Aspekte III: F. Krupiński „Romantyzm i jego skutki“

Tab. 7: Kultursoziologische Aspekte I: J. Ochorowicz „O twórczości poetyckiej“ [Über das dichterische Schaffen]

Tab. 8: Kultursoziologische Aspekte II: J. Ochorowicz „O twórczości poetyckiej“

Tab. 9: Kultursoziologische Aspekte III: J. Ochorowicz „O twórczości poetyckiej“

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.