Show Less
Restricted access

Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik

Band 1: Theoriebildung

Series:

Edited By Axel Grimm

Die Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik steht historisch, berufswissenschaftlich und ordnungspolitisch in einem Spannungsverhältnis. Eine auch nur in Ansätzen geschlossene Theoriebildung zu einer Didaktik der Informationstechnik liegt nicht vor. Ausgehend von diesem Desiderat soll mit dieser Veröffentlichung eine erste Lücke geschlossen werden. Ziel dieses Buches ist es, Gegenstandsbereiche vorzustellen, die für eine Theoriebildung einer Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik von Bedeutung sind. Dazu sind Beiträge eingeholt worden, die eine theoretische Einordnung auf verschiedenen Analyseebenen ermöglichen. Band 1 „Theoriebildung" schafft somit ein erstes Fundament, das im Weiteren ausgebaut werden wird. Ziel ist es, der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik und deren Didaktik ein eigenständiges Profil zu geben, damit sie sich gegenüber dem Status quo emanzipieren kann.

Show Summary Details
Restricted access

IT-Weiterbildung mit System – Status Quo und Reaktivierungspotenziale im Kontext digitaler Transformation (Rita Meyer, Maren Baumhauer)

Extract

Rita Meyer, Maren Baumhauer

IT-Weiterbildung mit System – Status Quo und Reaktivierungspotenziale im Kontext digitaler Transformation

Zusammenfassung: Mit dem IT-Weiterbildungssystem wurde bereits Ende der 1990er Jahre der Versuch unternommen, die berufliche Weiterbildung in der dynamischen IT-Branche zu systematisieren und zu flexibilisieren. Aufgrund vielfältiger Strukturdefizite hat sich dieses System bis heute jedoch nicht am Markt durchsetzen können. Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation wird in diesem Beitrag der Frage nachgegangen, inwieweit Strukturelemente des IT-Weiterbildungssystems – das vor fast 20 Jahren als didaktisch-curriculare Innovation galt – für die Gestaltung beruflicher Lehr- und Lernprozesse unter den Bedingungen der Digitalisierung konzeptionell noch Bestand haben.

Ausgangssituation

Im Kontext der digitalen Transformation ist die berufliche Facharbeit branchenübergreifend einer dynamischen Entwicklung ausgesetzt, wobei sich Tätigkeitsbereiche und Arbeitsprozesse kontinuierlich verändern. Eng damit verbunden sind bildungspolitische Forderungen nach einer Neuausrichtung beruflicher Weiterbildung (vgl. BIBB 2017). Gerade die IT-Branche muss auf die vielfältigen sowohl technischen als auch organisatorischen Veränderungsprozesse in Unternehmen möglichst schnell und flexibel reagieren können. Dies erfordert ein hohes Maß an Innovationsorientierung der IT-Fachkräfte (vgl. Bitkom 2018). Als Konsequenz der Restrukturierung von Organisationskonzepten und der Digitalisierung von Arbeit erfährt zudem die Verbindung von Arbeiten und Lernen eine Renaissance (vgl. Dehnbostel 2018). Problematisch ist in diesem Zusammenhang, dass zukünftige Qualifikationsanforderungen noch weitgehend unbestimmt sind. Aus berufspädagogischer Perspektive stellt die Unsicherheit der Bildungs- und Qualifizierungsbedarfe eine zentrale Herausforderung im Kontext des technologischen Wandels dar (vgl. Meyer 2019). Vor diesem Hintergrund wird...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.