Show Less
Restricted access

Korruption und Compliance im Sport

Gegenstand, Umfang und Folgen der Korruptionspräventionspflicht im Sportverein

Series:

Marie Vaudlet

Der Sport besitzt in der Gesellschaft eine herausragende Bedeutung, wodurch der sportliche Wettkampf auch zunehmend einen erheblichen Wirtschaftsfaktor darstellt. Hierdurch verstärken sich gleichzeitig die Risiken einer strafbaren Manipulation dieses Wettbewerbs, bspw. durch Doping oder Matchfixing. Gleichwohl spielt das Thema Compliance im Vereinsrecht bislang noch eine eher untergeordnete Rolle. Die Arbeit stellt die sportspezifischen, strafrechtlichen Risiken eines Sportvereins dar, deren Analyse die Grundlage der Präventionsarbeit bildet, und zeigt konkrete Maßnahmen zur Erfüllung der Präventionspflicht auf. Zudem werden die möglichen straf-, zivil- und ordnungswidrigkeitsrechtlichen Folgen einer mangelhaften oder fehlenden Ausübung dieser Pflicht beschrieben.

Show Summary Details
Restricted access

F. Konsequenzen der Nichtbeachtung der Compliance-Pflicht

Extract

Für Sportvereine und -verbände besteht, wie festgestellt, eine Pflicht zur Compliance. Es stellt sich die Frage, welche Konsequenzen eine Nichtbeachtung dieser Pflicht mit sich zieht. Im Folgenden wird daher geprüft, inwieweit sich die für Compliance verantwortlichen Personen1059 bei mangelhafter oder fehlender Ausführung der Compliance-Pflicht sowohl strafrechtlich verantwortlich als auch zivilrechtlich und ordnungswidrigkeitenrechtlich haftbar machen können. Dabei stellt sich insb. auch die Frage, ob eine Delegation der Pflichten zu einer Entlastung der ursprünglich Verantwortlichen führt. Darüber hinaus ist zu untersuchen, in welchem zivil- und bußgeldrechtlichen Rahmen der Verein als solcher zur Haftung herangezogen werden kann. Zum Abschluss werden sodann die arbeitsrechtlichen Folgen der Compliance-Pflicht dargestellt.

Wurde in einem Sportverband oder -verein ein Compliance-System errichtet, haben die Compliance-Pflichtigen dafür Sorge zu tragen, dass Straftaten, wie sie in Kapitel C dargestellt wurden, aus dem Verband heraus unterbleiben. Hierfür sind entsprechende (erforderliche) Maßnahmen zu implementieren und in der Folge das System regelmäßig zu überwachen. Wird dieser Pflicht nicht nachgekommen, stellt sich die Frage, inwieweit in einer Aufsichtspflichtverletzung auch eine strafbare Handlung gesehen werden kann. In Betracht kommt eine Strafbarkeit wegen Unterlassens in Hinblick auf die Tat des Mitarbeiters oder Mitglieds des Vereins. Voraussetzung hierfür ist das Vorliegen einer diesbezüglichen, aus einer Garantenstellung resultierenden Handlungspflicht (Garantenpflicht). § 13 Abs. 1 StGB beschränkt eine solche Pflicht auf Personen, die rechtlich dafür einzustehen haben, dass der Erfolg nicht eintritt.

Eine solche Stellung kann grds. auf verschiedenen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.