Show Less
Restricted access

Pflegerische Versorgung alter Menschen

Qualität – Konzepte – Rahmenbedingungen Festschrift für Prof. Dr. Stefan Görres

Series:

Edited By Ingrid Darmann-Finck and Heike Mertesacker

Die Pflege hat eine zentrale Rolle in der Versorgung alter Menschen. Sie trägt dazu bei, dass alte Menschen trotz Einschränkungen, z.B. in der Selbstständigkeit, ein Leben in Würde und Selbstbestimmung führen können. Renommierte Autorinnen und Autoren konkretisieren, welches genau das Ziel der Pflege von alten Menschen sein soll und wie die Qualität in der Langzeitpflege weiterentwickelt und gemessen werden kann. Weitere Beiträge thematisieren Herausforderungen und Konzepte in der spirituellen Begleitung von zu pflegenden Menschen und hinsichtlich des Einsatzes von digitalen Technologien. Schließlich werden rechtliche und qualifikatorische Rahmenbedingungen diskutiert sowie Chancen und Desiderata von Pflegeforschung herausgearbeitet.

Show Summary Details
Restricted access

Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung – Chancen und Herausforderungen am Beispiel von Menschen mit Demenz

Extract

Karin Wolf-Ostermann

Braucht Versorgungsforschung tatsächlich das Adjektiv pflegewissenschaftlich? Als die Universität Bremen 2014 eine Professur für Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung am Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften einrichtete und auch eine entsprechende Abteilung am Institut für Public Health und Pflegeforschung gründete, war dies in zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Die Universität Bremen ist zwar eine der jüngsten Universitäten in Deutschland, gleichzeitig aber einer der wenigen langjährigen universitären Standorte für Pflegewissenschaft. Eine Schwerpunktsetzung auf pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung war daher einerseits ein Bekenntnis zur Wissenschaftsdisziplin Pflegewissenschaft und andererseits auch ein deutlicher Hinweis darauf, dass sich hieraus auch ein Auftrag zur evidenzbasierten Gestaltung von Versorgung ableitet. Nachfolgend soll daher zunächst die Rolle der Pflegewissenschaft in der Versorgungsforschung fokussiert werden, bevor dann am Beispiel Demenz – einem Syndrom, das sich gerade durch fehlende kurative Möglichkeiten und einen hohen Stellenwert pflegerischer Versorgung auszeichnet – Chancen und Herausforderungen für eine pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung anhand von aktuellen Studien näher beleuchtet werden

Versorgungsforschung ist ein „grundlagen- und anwendungsorientiertes fachübergreifendes Forschungsgebiet“, das nach Definitionen der Bundesärztekammer (2004)

Die Stellungnahme der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur „Versorgungsforschung in Deutschland: Stand – Perspektiven – Förderung“ (Raspe et al., 2010) ergänzt:

„Die Versorgungsforschung, die sich wissenschaftlich mit den Akteuren, Strukturen und Auswirkungen der Gesundheitsversorgung auseinandersetzt, braucht naturgemäß disziplinübergreifende Forschungsansätze unter Beteiligung von Medizinern, Soziologen, Psychologen, Juristen, Ethikern und Wirtschaftswissenschaftlern.“

An diesen Definitionen stechen zwei Sachverhalte prominent hervor. Zum einen fällt der hohe Anspruch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.