Show Less
Restricted access

Von «schöner Vielfalt» zu prekärer Heterogenität

Bildungsprozesse in pluraler Gesellschaft

Series:

Edited By Bettina Brandstetter, Franz Gmainer-Pranzl and Ulrike Greiner

Dieser Sammelband mit Beiträgen der interdisziplinären Tagung «Von ‹schöner Vielfalt› zu prekärer Heterogenität» (Universität Salzburg, 2017) fragt danach, wie Bildungsprozesse in einer pluralen Gesellschaft möglich sind. Die entscheidende Herausforderung ist nicht eine «schöne Vielfalt», sondern eine prekäre Heterogenität, die den Zusammenhalt und die Verständigung in der gegenwärtigen Gesellschaft in Frage stellt. Ein zentrales Ergebnis dieser interdisziplinären Auseinandersetzung besteht in der Erkenntnis, Heterogenität als Chance zu sehen und Bildungsprozesse im Kontext (inter-)kultureller und sozialer Spannungen zu ermöglichen. Bildung heißt, sich verschiedenen, ja widersprüchlichen Erfahrungen und Lebenskontexten zu stellen und von daher eine neue Qualität von Wissen, Kritikfähigkeit und Lernkompetenz zu entwickeln.

Show Summary Details
Restricted access

Bildungsungleichheiten aus gerechtigkeitstheoretischer Perspektive (Nancy Andrianne)

Extract

Nancy Andrianne

Abstract: Inequality and justice in the education system are controversial and much debated topics. An abundance of recent empirical data provides convincing evidence for a correlation between a sense of belonging and educational success. The interpretation of inequality-related findings such as these often points the finger at unfairness in the education system. However, the identification of educational injustices is not an evaluation in itself, since inequality cannot be regarded directly as injustice. This contribution is a terminological and conceptual examination of justice in the education system. It introduces theoretical considerations (from the work of John Rawls and Amartya Sen) and then, with reference to the findings of selected studies on educational inequalities, arrives at a preliminary evaluation of justice in the education system. The background to this evaluation is the recognition that the current thematization of educational inequalities in education and school research fails to carry out a fundamental analysis of the concept of justice embedded in the general discourse on the subject of social justice.

Keywords: educational justice, equal opportunities, John Rawls, tracking, school quality

Das Problem der Gerechtigkeit ist alt und reicht weit bis zur antiken Ethik zurück, wie die Schriften von Platon, Aristoteles und anderen Denkern bezeugen.2 Das Problem der Bildungsgerechtigkeit hingegen ist relativ neu und wurde im Zusammenhang mit der Problematisierung unzureichender Bildungschancen von benachteiligten Personen und Gruppen unter dem Begriff der Chancengleichheit in den 1960er- und 1970er-Jahren zum Leitmotiv der Bildungspolitik, bevor die Thematik anschließend...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.