Show Less

Auswirkungen von Einkaufsconvenience

Series:

Andreas Ettinger

Soziodemographische Entwicklungen sowie ein Wertewandel in der Gesellschaft haben bei Kunden von Handelsunternehmen eine zunehmende Nachfrage nach Einkaufsconvenience ausgelöst. Einerseits stellt dies Handelsunternehmen vor neue Herausforderungen; andererseits sehen Handelsmanager auch ein besonderes Zukunftspotenzial in diesem Trend. In der Arbeit wird Einkaufsconvenience in Analogie zum Einkaufsprozess mit den fünf Dimensionen Entscheidungs-, Zugangs-, Such-, Abwicklungs- und Nachkaufconvenience konzeptionalisiert. Der Autor untersucht auf Basis einer umfangreichen empirischen Erhebung, welche Auswirkungen die einzelnen Einkaufsconvenience-Dimensionen auf wichtige Erfolgsgrößen von Handelsunternehmen (z. B. Kundenzufriedenheit, Kundenloyalität und Preisbereitschaft) haben. Darüber hinaus wird erarbeitet, bei welchen Konsumentengruppen die Auswirkungen besonders stark oder schwach ausgeprägt sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Ergebnisse der empirischen Untersuchung 111

Extract

Kapitel 5: Ergebnisse der empirischen Untersuchung 111 5 Ergebnisse der empirischen Untersuchung Im Mittelpunkt dieses Kapitels steht die empirische Überprüfung der im Zusammen- hang mit den beiden Untersuchungsmodellen aufgestellten Hypopthesen in Kapitel 3. Anhand der empirischen Ergebnisse können die beiden Forschungsfragen beantwortet werden. Im Folgenden werden die Konstrukte des Untersuchungsmodells dargestellt und operationalisiert sowie die Ergebnisse bezüglich der direkten Effekte (Abschnitt 5.1) und der moderierenden Effekte (Abschnitt 5.2) diskutiert. 5.1 Untersuchung der direkten Effekte In diesem Abschnitt steht die Überprüfung der Hypothesen zu den direkten Effekten (H1 bis H9; vgl. Abschnitt 3.1) im Vordergrund der Betrachtungen. Dazu werden zu- nächst die Konstrukte des Untersuchungsrahmens dieser Arbeit dargestellt und opera- tionalisiert (Abschnitt 5.1.1). Im Anschluss werden die Ergebnisse der Hypothesenprü- fung vorgestellt und diskutiert (Abschnitt 5.1.2). Abschließend wird ein Fazit zu den direkten Auswirkungen der Einkaufsconvenience-Dimensionen gezogen (Abschnitt 5.1.3). 5.1.1 Messung der relevanten Konstrukte 5.1.1.1 Einkaufsconvenience Zur Evaluierung der externen Validität der Einkaufsconvenience-Dimensionen wird im Rahmen dieser Arbeit die Globale Einkaufsconvenience erhoben. Das Konstrukt wurde in enger Anlehnung an die Skala von Reith (2007) mit vier Indikatoren gemes- sen (vgl. Tabelle 5-1). Da eine Veränderung des Konstrukts zu einer Veränderung der Indikatoren führt, liegt ein reflektives Messmodell vor. Globale Einkaufsconvenience (CON) Notation Indikatorfrage CON1 XYZ ermöglicht mir einen schnellen Einkauf. CON2 Insgesamt ermöglicht mir XYZ einen stressfreien Einkauf. CON3 Alles in allem empfinde ich einen Einkauf bei XYZ als sehr bequem. CON4 Bei XYZ einzukaufen ist sehr angenehm....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.