Show Less

Der deutsche Teil des Florianer Psalters

Sprachanalyse und kulturgeschichtliche Einordnung

Series:

Rudolf Hanamann

Der Florianer Psalter, eine dreisprachig (lateinisch-polnisch-deutsch) angelegte Psalmenübersetzung des 14./15. Jahrhunderts, steht am Beginn der polnischen Schriftlichkeit. In Ergänzung zu den zahlreichen Untersuchungen zur polnischen Sprache in dieser bedeutenden Quelle widmet sich die Arbeit dem deutschsprachigen Teil, dessen Sprachform und Übersetzungsstil analysiert werden. Im Rahmen der kulturgeschichtlichen Einordnung liegt ein Schwerpunkt auf der Lokalisation, bei der das im mittelalterlichen Krakau verwendete Deutsch im Mittelpunkt steht. Daneben wird die Stellung des Florianus innerhalb der schlesisch-böhmischen Psalmengruppe beschrieben. Grundlage des Vergleichs bildet eine Edition der Bußpsalmen dieser weitgehend unveröffentlichten Psalterien.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

6 Verzeichnisse -235

Extract

235 6 Verzeichnisse 6.1 Handschriftliche Quellen (Psalterien) Psałterz Floriański, Biblioteka Narodowa, Warszawa Rps BN 8002. Vormals Stiftsbibliothek Sankt Florian bei Linz, III 206. Lat.-poln.-dt. Psalterium mit Cantica und zwei Prologen, circa 1398-1410. Breslau, Universitätsbibliothek, I.D.26, dt. Psalterium (mit lat. Incipit) für Peter von Patschkau, 1340. Krummau, Bibliothek des Minoritenklosters, dt. Psalterium mit Cantica und anderen liturgischen Stücken, 1373. [verschollen, siehe Teiledition A. Bernt]. Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Ms 2767 [Theol.24], lat.-dt. Psalterium mit Cantica, 14.Jhdt. Olomouc, Státni Védécka Knihovna, M I 231, vormals Olmütz, Studienbibliothek, 2,V,10, lat.-dt. Interlinearversion der Psalmen mit Cantica, 14. Jhdt. Olomouc, Státni Védécka Knihovna, M I 151, vormals Olmütz, Studienbibliothek 1,VII,5, lat.-dt. Psalterium mit Cantica, 15. Jhdt. Breslau, Universitätsbibliothek, I.D.7, Gebetbuch, darin die Sieben Bußpsalmen [4v-20r], 15.Jhdt. Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek, Ms.bibl.21; 4°, dt. Psalterium mit Cantica Gebrauchsanweisungen, 15. Jhdt. Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek, HB II 28, 4°, dt. Psalterium mit lat. Paulusbriefen aus dem Benediktinerkloster Blaubeuren, 1417. 6.2 Literatur und andere Quellen Tage Ahldén, Der-=Er-, Geschichte und Geographie, Acta Universitatis Gotoburgensis, Göteborg 1953. Althochdeutsche Grammatik I, Laut- und Formenlehre, hg. v. Wilhelm Braune und Ingo Reiffenstein, (Sammlung kurzer Grammatiken germanischer Dialekte, begründet v. Wilhelm Braune, hg. v. Thomas Klein, Ingo Reiffenstein und Helmut Gneuss, A. Hauptreihe Nr.5/1), 15. Auflage, Tübingen 2004. Archiwum Miasta Krakowa, Consularia Cracoviae I, Das älteste Stadtbuch von Krakau, begonnen im Jahre 1300. Jerzy Samuel Bandtkie – Josephus Chmel – Bart...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.