Show Less

Der kommunikative Stil der Grünen im historischen Wandel

Eine Überblicksdarstellung am Beispiel dreier Bundestagswahlprogramme

Series:

Erik Harms-Immand

Seit ihrer Parteigründung im Jahr 1980 haben sich die Grünen sukzessive von einer systemkritischen Bewegungspartei zu einer Parlamentspartei traditionellen Typs entwickelt. Die Arbeit schließt eine Forschungslücke, indem sie einen detaillierten Überblick darüber liefert, wie sich dieser Wandel im kommunikativen Stil der Grünen widerspiegelt. Die Überblicksdarstellung erfolgt auf der Grundlage dreier Bundestagswahlprogramme (1987, 1994, 2002). Die methodische Basis liefern die sprachpragmatisch-handlungstheoretische Stilistik Sandig’scher Prägung sowie das Regelsystem der Neuen Sozialen Bewegungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Die prototypischen Kernbereiche der Grünen-Stile - statt eines Resümees 123

Extract

4. Die prototypischen Kernbereiche der Grünen-Stile - statt eines Resümees In Kapitel 2.1 wurde auf die Auffassung der vorliegenden Arbeit hingewiesen, dass kommunikative Stile über prototypische Kernbereiche verfügen, dass man stilistisch relevante Mittel der Textgestaltung nach mehr und weniger charakte- ristischen Stilelementen einteilen kann. Bei der Darstellung der kommunikativen Stile der Grünen in den Kapiteln 3.1, 3.2 und 3.3 wurden mehr und weniger cha- rakteristische Stilelemente gleichermaßen berücksichtigt. In diesem Kapitel wird ein Weg aufgezeigt, wie man die prototypischen Kernbereiche der Grünen-Stile herausarbeiten kann (wobei kein Anspruch auf methodische Genauigkeit erho- ben wird). Dieser teilt sich in drei Arbeitsschritte auf: 1. Die in der Überblicksdarstellung besprochenen kommunikativen Gestal- tungselemente des betreffenden Grünen-Stils werden auf der Grundlage der in- dem-Relation zusammengefasst (siehe Kapitel 2.2.4). Aus Gründen der Über- sichtlichkeit wirdjedoch nur die erste Gestaltungsmaxime herangezogen. 2. Um die mehr und weniger charakteristischen Stilelemente des betreffenden Grünen-Stils voneinander trennen zu können, werden die Bundestagswahlpro- gramme anderer Parteien nach den im ersten Arbeitsschritt zusammengefassten Stilelementen abgesucht. Wird ein Stilelement von einer anderen Partei, die bei der Herstellung ihres kommunikativen Stils das Regelsystem der Neuen Sozia- len Bewegungen nicht als Orientierungspunkt ansieht, bei der Bundestagswahl- programm-Realisierung verwendet, wird dieses Stilelement der Gruppe der we- niger charakteristischen Stilelemente zugeordnet. Der Einfachheit halber werden nur die Bundestagswahlprogramme jener Parteien berücksichtigt, die zum be- treffenden Zeitpunkt im Bundestag vertreten waren. 3. Um sich eine bessere Vorstellung von dem prototypischen Kernbereich des betreffenden Grünen-Stils machen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.