Show Less

Text und Stil

Series:

Zofia Bilut-Homplewicz, Agnieszka Mac, Marta Smykala and Iwona Szwed

Der Band stellt das Verhältnis zwischen Text und Stil in den Vordergrund und behandelt in seinen Beiträgen die wechselseitigen Bezüge der Disziplinen Textlinguistik und Stilistik. Die Aufsätze bieten theoretische Reflexionen zum Thema sowie praktische Analysen von Textsorten und den Stilmitteln im Text und im Diskurs. Zudem untersuchen sie die Stellung von Text und Stil in den unterschiedlichen Medien, Übersetzungsleistungen wie auch in der Fremdsprachendidaktik. Die breit angelegte Problematik macht deutlich, dass die scheinbar selbstverständliche Relation zwischen Text und Stil unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet werden kann und dass strukturelle, pragmatische und kognitive Aspekte in der modernen Forschung nicht als antagonistisch, sondern als komplementär anzusehen sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 4 Text und Stil in Medien, Übersetzung und Fremdsprachendidaktik

Extract

Karl-D Gink Der P Bede Joha Joh Gin Die Me Gib Wi Ist Das Sin Das Sol Fan Füh Das 1 Aus schr übli schl die „Diw Die Viel von ieter Bünting go biloba rozess d utungssc nn Wolfg ann Wolfgang G kgo Biloba ses Baums Blatt, inem Garten anv t geheimen Sinn e’s den Wissende es ein lebendig W sich in sich selb d es zwei, die sic s man sie als ein che Frage zu erw d ich wohl den r lst du nicht in m s ich eins und do dem Westöstlic eibung; nur die Z ch ist. Bei zwei m ag aus DUDEN- von Goethe gew an“. Fotos sind, wenn e Informationen Gersdorff hat mi (Essen) er Semio hichten e ang Goet oethe der von Osten ertraut, zu kosten, n erbaut. esen, st getrennt, h erlesen, es kennt. idern, echten Sinn. einen Liedern, ppelt bin.1 hen Divan, Trun eilenanfänge ble öglichen Schre 1 (2006), der die ählte Fassung, d nicht andere Qu und auch Bildm r telefonisch aus se. ines Gedi he z (19563) (Goet iben alle in Groß ibweisen wie bei alte Variante ma ie auch Trunz ü ellen angegeben aterial verdanke drücklich erlaubt chtes von hes Werke Band buchstaben, wie m Ginko/Ginkgo rkiert. Beim Wo bernimmt. Sons werden, von KD ich dem Buch: , Bilder zu benut II: 66), in neu das bei älteren G übernehme ich rt „Divan“ übern t schreibt man B. von Gersdorff 20 zen. 421 er Recht-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.